Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 353.

  • Benutzer-Avatarbild

    Gibt es auch günstig bei Snezzy. Und diesen komischen Lappen säge ich immer ab (wie viele Andere auch). Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Reifengrösse vorne Montesa MH200

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Hallo Rolf, ich habe eine Cota 123, Baujahr 1982 und eine MH 123, Baujahr 1986. Beide haben vorne einen Pirelli MT 43 der Größe 2,75 x 21. Einer ist 80-84 mm breit, der andere 72-74 mm (soviel zur Toleranz-Theorie von b-joe). Bei der einen habe ich innen noch Schraubenköpfe unterbringen können, bei der anderen nicht. Die Gabeln sind identisch, nur die Halter unterschiedlich - bei der Cota war das Material dick genug, um ein Innengewinde reinzuschneiden. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Reifengrösse vorne Montesa MH200

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Hallo Rolf, 2,75 x 21 ist richtig, und Pirellis sind auch nicht breiter als andere Marken. Die MH 200 hat an dieser Stelle nicht viel Platz. Wenn das Vorderrad nur ein wenig Seitenschlag hat, schurft es schon an den Schrauben. Und wenn man ein wenig Schlamm aufgesammelt hat, bleibt er genau dort hängen und lässt gerne mal das Vorderrad blockieren. Die größeren Cotas haben breitere Gabelbrücken und bieten etwas mehr Luft am Kotflügelhalter. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Andreas, "werde mich da nicht überfordern" und "muss nichts beweisen" ist schon mal eine gesunde Grundeinstellung. Die meisten fahren Klassik-Trial aus Spaß an der Freude und nicht, um krampfhaft etwas zu beweisen oder Pokale zu sammeln. Wenn Du nicht mehr kannst, hörst Du einfach auf (aber den Veranstalter informieren, sonst wirst Du im Wald gesucht). Und wenn Dir eine Sektion zu gefährlich erscheint, fährst Du sie einfach nicht und lässt eine 5 knipsen (sonst gibt es 10 Punkte dafür). Da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dient gleichzeitig als Tip für einen ordentlichen Vorderrad-Kotflügel. Bei diesem kurzen Stummel bewirft das Vorderrad den Zylinder mit Schlamm, der dann zwischen den Kühlrippen festbackt. Kann im Extremfall auf der heißen Auslasseite zum Kolbenfressen führen. Ob man untendran den Gummilappen braucht, ist umstritten. Aber nach meiner Erfahrung schadet er auch nicht. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Andreas, ich fürchte, Du wirst noch ein Zweit-Moped brauchen zum trainieren - die ist ja viel zu schade, um sie in den Dreck zu schmeißen! Die Verlegung des Bremszuges lässt sich noch optimieren. Schau mal, ob in der unteren Gabelbrücke auf der linken Seite eine Bohrung ist. Wenn der Zug da durch geht, ist er schön geführt und baumelt nicht so herum. Und die Blechlaschen an den Gummi-Strapsen für die Sitzbank sind auf der Innenseite besser aufgehoben. So zerreisst Du die Hose oder zerkratz…

  • Benutzer-Avatarbild

    EURO-CUP & D-CUP Gressenich 21.04.2018

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Ich habe auch nur freundliche und gut gelaunte Punktrichter gesehen (bis auf die bösen Blicke, die Benfield mir zugeworfen hat, als ich wieder unnötige Füße gesetzt habe...). Das Wetter hat auch mitgespielt, ich glaube dass nur noch eine Handvoll Fahrer auf der Strecke waren, als es kurz nach 14 Uhr anfing zu regnen. Die Organisation war super: Auswertung und Siegerehrung erfolgten schnell, wir haben selten so früh nach einem Trial wieder die Heimfahrt antreten können. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hebo Alpino Trial Hemd XXXXL

    Kobold - - Biete

    Beitrag

    Hallo, ich konnte heute nicht, komme aber morgen früh. Roter Renault Kongoo mit WW-Kennzeichen, silberner Anhänger mit Dachzelt drauf. Werde wohl außerhalb auf der Wiese stehen. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Montesa Cota 242 zulassen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    So, die Cota knattert wieder. Am Ende war es die berühmte Kleinigkeit: Das Zündkabel, genauer gesagt die letzten 5 mm. Tip d. vom P-Schrauber war goldrichtig. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Interessante Ebay Auktionen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Nee, ganz so viele hab ich doch nicht. Meine Bemerkung bezog sich auf einen Beitrag von Jürgen V. in einer anderen Rubrik. Ich habe irrtümlich vorausgesetzt, dass Jeder, der hier mitliest, das auch gesehen hat. Die alten Cotas werden oft als Massenware bezeichnet, aber das ist in meinen Augen kein Nachteil. Sie sind ausgereift, die Ersatzteilversorgung ist gut, und man findet immer Jemand, der sich damit auskennt. Seltene Exoten sind natürlich ein Blickfang im Fahrerlager, aber oft findet man ke…

  • Benutzer-Avatarbild

    Interessante Ebay Auktionen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Schönes Moped. Davon fahren garantiert keine 250 Stück in Gressenich herum. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Andreas, ich kann Dir einen sauberen 25er Dellorto zum Probieren anbieten. Ist für eine Cota 200, damit wird Deine 349 nicht optimal laufen, aber sie sollte anspringen und fahren. Dann wärst Du einen Schritt weiter bei der Fehlersuche. Gruß Reinhard, aus der Nähe von Montabaur

  • Benutzer-Avatarbild

    Hui Wäller Andreas, wenn Du in Pottum wohnst, kannst Du ja fast mit einem Stein nach Hergenroth werfen. Mutig bist Du auch - die 349 ist schon eine ordentliche Hausnummer! Simmerringe halten nicht ewig, aber von 2 Jahren rumstehen sollten die nicht kaputt gehen. Wahrscheinlich hat der Beta-Andreas Recht mit seiner Vermutung und der Vergaser ist mit irgendwelchen Rückständen versulzt (bei Zweitaktern nicht unüblich). Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Montesa Cota 242 zulassen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Hm, da gibt es 27 Möglichkeiten. Irgendwo ein Kabel gequetscht, das auf Masse liegt? Dann kann der Kontakt öffnen wann und so weit er will - es funkt nix mehr. Ist aber aus der Ferne schwer zu beurteilen, da kann man nur herumraten. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Trialsport Buch von Felix K.

    Kobold - - Dies und das

    Beitrag

    Ach so. Ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass Du dieses Buch nicht hättest. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Montesa Cota 242 zulassen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Hallo, selbst wenn Du eine Markierung findest, muss sie nicht stimmen. Oft wurde das gleiche Polrad an verschiedenen Motoren verbaut, da kann man sich auf nix mehr verlassen. Ich traue nur Markierungen, die ich selbst gesetzt habe. Ab und zu findet man an alten Mopeds einen Körnerpunkt genau da, wo ich ihn auch gesetzt hätte. Dann war da wohl schon mal ein erfahrener Schrauber dran. Kommst Du aus der Mainzer Gegend? Wir wohnen bei Montabaur, das sind knapp 100 km. Wenn Du mit der Einstellung nic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Montesa Cota 242 zulassen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Hallo, geht doch... Kontaktabstand 0,4mm, Vorzündung 2,8mm vor OT. Am besten eine eigene Markierung für den Zündzeitpunkt auf dem Polrad und dem Gehäuse machen (Körnerpunkt) und mit der Stroboskoplampe anblitzen - genauer gehts nicht. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    es gibt sie noch................

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Jo, ich hab auch schon mehrere mails mit dem Besitzer getauscht. Dabei haben wir festgestellt, dass wir uns bei mehreren Maico-Treffen schon unterhalten haben - die Welt ist klein. Er hat von mir mehrere Bilder von dem belgischen Kollegen bekommen, der auch in Aywaille wieder mit seiner Maico unterwegs war. Und ich habe ihm geraten, sich vor einem Trial-Einsatz von Michael T. beraten zu lassen (der wohnt nämlich gerade auf der anderen Rhein-Seite). Ob er das inzwischen mal getan hat, weiß ich ni…

  • Benutzer-Avatarbild

    Montesa Cota 242 zulassen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Aber lass den Abzieher unter Spannung drauf. Hab schon von Leuten gehört, die kamen am nächsten Tag in die Werkstatt, und das Polrad lag anderthalb Meter neben dem Moped.. Gruß Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Montesa Cota 242 zulassen

    Kobold - - Veteranen

    Beitrag

    Hallo, hier gab es mal einen Beitrag von einem Kollegen, der sich tage- und wochenlang mit seinem Polrad abgequält hat. Weiß nicht mehr, wie es ausgegangen ist - ob er am Ende Dynamit oder eine Schlauchschere (= Schneidbrenner) genommen hat. Die Dinger sitzen gelegentlich sehr fest. Wichtig ist: Das Gewinde vom Abzieher säubern und schmieren. Dann ordentlich unter Spannung setzen und einen trockenen Hammerschlag aus dem Handgelenk auf die Druckschraube geben, dann kommt es manchmal geflogen (Ah,…