Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Fabricage 305.

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Das gibt's nicht nur bei 305 ... mein Tipp alle Schrauben/Bolzen nur locker einsetzen und die Bodenplatte weglassen, danach als letztes die Bodenplatte locker anschrauben. ​Dann Moped mit Bodenplatte aufbocken ​jetzt Motorbolzen anziehen, danach Bodenplatte, in der Reihenfolge hatte ich bisher keine Schwierigkeiten mit der Montage.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist das kleine Zahnrad hinter dem Kupplungskorb für den Kickstartmechanismus? ​So ein ähnliches Problem hatte ich mit einer Beta TR34 bzw. dessen Motor. ​Am Ende habe ich wegen der mangelhaften E-Teil Versorgung ich zweites Triebwerk besorgen müssen, (Der Ersatzblock muss wohl einen frühzeitigen Zündungstod.ereilt haben (war innen alles noch wie neu)), nun lässt es sich wieder kicken. ​So gesehen schon günstig der Umbau.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist hier noch. .....

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Jupp die ist echt "chiqué" geworden. Das Moped hat aber auch weniger verbogene Gabel, vergammelten Rahmen, Federbeine und sonstige Anbauteile, gehabt... Ich wundere mich immer wie manche Leute hinbekommen Ihre Sachen so abzustellen dass sie wie auf dem Bildern des 1. Postings gezeigt schlicht und ergreifend vergammeln?

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist hier noch. .....

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Mit Papieren und wenn die Räder und Motor noch recht OK sind, schließlich ist da einiges zu investieren. Ansonsten kaufen, zerlegen und in Teiletranchen verkaufen, den Rest den man nicht los wird oder selber gebrauchen kann dann zum Schott.

  • Benutzer-Avatarbild

    Rabia.gif​Rabia.gif​Rabia.gif​Zitat von zisko62: „Die da...? m94p3n.jpg“ YESSS

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von b-joe: „da der p-schrauber auch schon "gesündigt" hat, hier mal was mit historie und unrestauriert. 1980 5.platz in der deutschen geländesport meisterschaft. alles original, nur leider fehlen ein paar kleinigkeiten. die werden aber noch mit gebrauchten teilen ersetzt. 34766424po.jpg“ Die Elsinores mit Ihren roten Motoren sind seehr chique nichts geht über ein Moped mit Bewegungsspuren. Bin auch Fan von der XR auch ein sehr gutes Honda Motorrad ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mattes Hafen: „Für die 2 Takt Honda TLM hat sich damals in Deutschland keiner interessiert.“ Nicht für die 50'er aber die 260'er TLM die fand ich damals Klasse ebenso die 250 TYZ!

  • Benutzer-Avatarbild

    Weil soviel über Aprilias geredet wurde eine TXR, original, optisch nicht restauriert, sehr gute Basis, jedoch Probleme wegen der Standzeit. Technisch vieles erneuert, zu diesem Stand: Bremsscheiben, Klötze, Dichtungen, Bremsschläuche, die Gummiteile komplett ausgewechselt, Luftfilter Einsatz selbst gebaut, (sehr kompliziert), Vergaser mit Absaugeinrichtung KW Gehäuse instand gesetzt, Sekundärtreib neu, Radlager, Reifen, Hebel- und Schwingenlager, Gabel neu verchromt, Buchsen, Tachowelle … und z…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von bikestyle: „ Ach ja Pommery Bultacos mit Simons Gabel und FOX Federbeinen, … Wir wollten eigentlich über Trialer reden, aber die Pomeroy ist doch sehr interessant. Ein guter Bekannter war damals in Polen dabei, als ihm der Bultaco Rahmen zerbrochen war. Nun die 300 ist schon ein wenig gepimpt, da hätte der Helmi bestimmt den Seitendeckel dazu.. Und was Ahvalas Aprilia angeht, da war kaum was Serie. Und jetzt hat er sie wohl schon ein paar Jahre wieder.. Honda RTLs sind absolut brillian…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mattes Hafen: „Eine Honda RTL 250 wird immer ein besonderes Trialmotorrad bleiben.“ Jupp vor allem diese, weil die sieht so aus als wenn sie noch nie benutzt worden ist. Totalrestaurationen sind möglich gehen aber wirklich ins Geld und nachher bekommt das heraus was man hineingesteckt. Es gibt ausnahmen z.B.: die 250'er Bicarburatore Frigorio Puch oder eine 400'er Cross Husqvarna 1970, bei den Trialmaschinen vermutlich einige Pre65 Mopeds, die spezial RTL's von Lejeune jetzt wird es sc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fußrastenpositionierung

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Jupp das Foto von V7-. zeigt eine gute Position der Raste. (Meiner Meinung)

  • Benutzer-Avatarbild

    Fußrastenpositionierung

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Beim obersten Bild mit der schwarzen Raste sehe ich fast keinen Unterschied, ​Die Raste beim mittleren gelben Rahmen wäre mir zu tief und auch zu weit hinten. ​Das unterste sieht schon besser aus, ggf. noch etwas nach unten aber nicht unterhalb der Bodenplatte wie in der Mitte. ​Bei Majesty TY in England gibt's Anschraubsets zum austauschen ... mein Tipp.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Mutter gibt's von Aprilia, Du musst in die Teilisten gucken, hier die Liste: N651 TXR 312 e TXR 240 alternative die Bauteile Alternativ selber anfertigen. Du brauchst eine: - Nr.: 242 610, Bundmutter, M18 x 1,5, (Spezial weil schmale Bauform), - Nr.: 945 757, Sperrkantring, 18mm DIN 128 A - Loctite mittelfest, Einige alteingesessene Firmen und Händler haben die Mutter noch, hab meine bei Bräuer bekommen.

  • Benutzer-Avatarbild

    seltsame Vorderradbremsen

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    ER war ein "Promi" damals. Ich habe Ihn mal zusammen mit dem Verein (MSC Wörpetal) in den Anfängen der 80'er Jahre besucht. Hab' ansonsten keiner weitere Bindung zu Ihm gehabt, fand seien Sängerkarriere schwierig.

  • Benutzer-Avatarbild

    seltsame Vorderradbremsen

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Zitat von Frank F: „...und meine (persönliche) meinung..wenn das tragbild stimmt, eine gute bowdenzughülle verwendet wird ... ( nicht zb. venhill featherlight ,wo sich die hülle beim betätigen des vorderradbremshebels erst mal ... ca. 5mm zusammenstaucht bevor sich der bremshebel (schlüssel ) unten am rad überhaubt bewegt ) ...“ Schon wieder ein 100%'iges Erfahrungsgegenteil nun im Zusammenhang mit Bremszügen? Hatte bei den "Premiumprodukten" von Venhill und den Selbstbausätzen biser extrem gute…

  • Benutzer-Avatarbild

    seltsame Vorderradbremsen

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Zitat von Frank F: „Zitat von b-joe: „Zitat von P-Schrauber: „ Die auflaufende Bremsbackenseite sollte in der Theorie übrigens mehr als die Ablaufende bremsen, weil der Abrieb bei der auflaufenden Seite den längeren Weg hat sich sozusagen aufstaut und somit zusätzlichen Widerstand. “ nö, die auflaufende backe zieht sich selber gegen die trommel und die ablaufende versucht sich weg zu drücken. beim abdrehen sollte man den bremsschlüssel vorspannen und die beläge dann exakt auf den realen trommeld…

  • Benutzer-Avatarbild

    seltsame Vorderradbremsen

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Das mit dem Anschlagspunkt der Nocke da wär ich vorsichtig. Eigentlich macht das nur Sinn, wenn die Beläge jeweils eigene Drehpunkte hätten, haben Sie allerdings bei den Grimeca Naben nicht. Weil die Backen unten eine gemeinsame Welle und damit Drehpunkt haben ändert sich über den Anschlagspunkt auch nicht besonders die Öffnungswinkel also wird es kaum ein früheres Öffnen geben, as dürfte sich auch so einschleifen. Die auflaufende Bremsbackenseite sollte in der Theorie übrigens mehr als die Abla…

  • Benutzer-Avatarbild

    seltsame Vorderradbremsen

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Zitat von 102 TR: „Zitat von helmi-1: „“ Bei den SWMs mit SWM/Betor Gabel war der Hebel immer nach vorne gerichtet“ Danke, genau so schaut´s aus, Original halt Auch wenn die Ingenieure mit der Anordnung bei der Jumbo, warum auch immer, von einem rechten Winkel bei gezogener Bremse zwischen Bremshebel und Bowdenzug für eine optimale Bremswirkung ziemlich weit entfernt waren Vielleicht sollte die Bremse aber damals auch gar nicht so krass blockieren? Bei der Werks 280er sind das ja eher 90 Grad.[/…

  • Benutzer-Avatarbild

    Der "Alu-Wahn"

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Mit der längeren Schwinge läuft die TY besser um die Ecke. In der Summe wird die Hinterhand dabei auch ruhiger, vor allem in Steinen. Wurde damals bei den Majesty's häufig gemacht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der "Alu-Wahn"

    P-Schrauber - - Veteranen

    Beitrag

    Bei der TY geht das Verlängern auch noch ohne Alu: xJTsPp-IBHgO_28aQJEvoiMvCmjO3oL-CDucb1jAlK5AtDFAeTiomwJ28JjdQ1KsC6eE7rZ-FoN6JTFPjX9hkXSyiTgKa9kr7pRoiGJ2piM5vv_o8ucrrIbBw4l6JWZeJ6jTgrUlkHs_zRMZX7S_iq7FupFvV6Fg8Drn0FIho-FHF-1nevWLQS4KWRYCibNlg1dub5BpuFIJ9-bPZM3MkiGbpGNdMUCZDGGKQcOD0ch4SwASx-BGAGebKCdVRNq1L9qgioffHXbd5EJV_svZmvC76dnIShzIYB-jtMNFalV8-OQkVSLD6mqLOQt97o8nK3oeDVLpDB24uQU53ftqLHYxhnjPn_tNf8h9vAXqUjTNp-w-bHRoZoAg9AiVYyzj4CeFtONm_O-4kcarHLDuWVYFbchK4tMMUyRlXwJrRZsyhGRLYuZ4a74A2yKJfaNIR…