Lenkerstellung??

      Lenkerstellung??

      Hallo,

      wollte mal fragen ob es beim Trialmoped eine Grundstellung für den Lenker gibt? Also ich meine eher nach vorne oder hinten geneigt? Vor und Nachteile?

      Ich kann für mich irgendwie einfach keine perfekte Position finden.
      Neige ich den Lenker mehr nach vorne kann ich recht bequem fahren, allerdings kommt es mir so vor als ob ich im Stand (so gut ich es eben kann) nicht die richtige Gewalt übers Bike habe.
      Lenker nach hinten geneigt: Druck auf den Handgelenken beim fahren aber besseres Handling beim balancieren.

      Gibt es da grundsätzlich etwas zu beachten?

      Gruß

      Thias
      Es gibt Dinge, die man nicht unbedingt braucht. Wege zum Beispiel....
      Moin Mathias,
      such dir erst mal die Neutrale Stellung. Das macht man folgendermaßen: Spanne eine dünne Schnur zwischen den Mitten deiner Griffgummis. Blicke über die Schnur von oben auf den Steuerkopf. Liegt die Flucht der Schnur hinter der gedachten Fluchtlinie des Steuerkopfes drehe den Lenker nach vorne. Liegt sie dahinter drehe den Lenker zurück. Schneiden sich die Fluchtlinien lass den Lenker so stehen und fahre damit einige Male. Erst wenn du dann das Gefühl hast es passt noch nicht gescheit drehe den Lenker ein wenig (!) nach vorne. Und wieder einige Male fahren. So tastest du dich langsam an den Punkt heran der dir am besten liegt. Ggf. musst du auch zurückrudern und den Lenker zurückdrehen.
      Nach hinten über den Schnittpunkt der Fluchtlinien würde ich nicht gehen. Dann wird der Platz zwischen Lenkerende und Oberschenkel bei Kehren am Hang geringer und sie können kollidieren. Zumindest aber den Platz einschränken. Es sei denn du hast genau das Gegenteil von Fussballeroberschenkeln oder bist kleiner als etwa 1,65 - 1,70 Meter.
      Und immer makieren was du verändert hast. Dazu kannst du ein Stück Klebeband auf den Lenker kleben und mit einem Stift markieren was die alte Position war. Das erspart das Probieren wenn du tatsächlich zu weit gegangen bist.
      Andreas

      Wenn du am Boden liegst und dich festhalten musst damit du nicht umfällst - dann bist du immer noch sturzbesoffen.

      Gugst du YouTube? Dann such mal nach "Beta2003k": youtube.com/user/Beta2003K/videos
      Ich fahre relativ neutral... das heißt das Lenkerende ist miitig Lenkkopf.
      Der große Vorteil wenn der Lenker mehr nach vorne geneigt ist, ist dass man mehr Platz zwischen Lenker und den Beinen hat wenn man enge Kehren fährt.
      Bei mir entlastet die etwas nach vorne geneigte Position auch die Handgelenke beim Bergab fahren.

      Als der Lenker zuvor noch nach hinten geneigt war, hatte ich das Gefühl, dass mir das Balncieren leichter viel und beim Bergauf fahren mehr Traktion hatte.
      Könnte aber auch Einbildung sein.

      Gruß

      Thias
      Es gibt Dinge, die man nicht unbedingt braucht. Wege zum Beispiel....
      Original von thias
      Ich fahre relativ neutral... das heißt das Lenkerende ist miitig Lenkkopf.
      Der große Vorteil wenn der Lenker mehr nach vorne geneigt ist, ist dass man mehr Platz zwischen Lenker und den Beinen hat wenn man enge Kehren fährt.
      Bei mir entlastet die etwas nach vorne geneigte Position auch die Handgelenke beim Bergab fahren.

      Als der Lenker zuvor noch nach hinten geneigt war, hatte ich das Gefühl, dass mir das Balncieren leichter viel und beim Bergauf fahren mehr Traktion hatte.
      Könnte aber auch Einbildung sein.

      Gruß

      Thias


      Thias, danke für deine Antwort!

      Ich werde dann doch auch eher mittig bleiben. Neulich ist ein Kollege mit meiner Trial gefahren und meinte dann, die Lenkerstellung sei "komisch"...kam dann etwas ins Grübeln. Macht der Gewohnheit..

      Danke nochmals für deine Hilfe!

      Grüße

      Lukas