Kaufentscheidung 125-er 4T für A1 - Führerschein

      Kaufentscheidung 125-er 4T für A1 - Führerschein

      Demnächst steht der A1-Führerschein des Juniors an und wir machen uns Gedanken über das richtige Moped.

      Zur Auswahl stehen bislang:
      Sherco XY 125 bzw. Scorpa TY 125 / Gas Gas Randonne 125 / oder Beta ALP 125.
      4-Takt sollte schon sein, deshalb bleibt die X-Ride 125 zunächst liegen.

      Hat jemand Erfahrung und kann ein paar Tipps geben, insbesondere zwischen Sherco/Scorpa und der Gas Gas.
      Die Motoren sind gleich, technische Daten ähnlich bis hin zum Preis.
      Die Sherco hat eine hydraulische Kupplung. XY und TY sind ggü. der Randonee einen kleinen Tick leichter, der Gas Gas-Tank fasst 0,5 Liter mehr.
      Wie sieht's mit der Verarbeitungsqualität und den Fahrwerkselementen aus?

      Habe noch nicht herausgefunden, ob die 125-er Alp aktuell überhaupt noch zu bekommen ist. Die Urban sollte es nicht sein.
      Die Beta ist natürlich mehr Moped und weniger Trial, 30 KG schwerer, dafür tauglicher für den Alltag und eine evtl. Freundin kann später auch mal mitfahren.

      Freue mich über Anregungen. :)
      Sonnenblick
      Servus,
      gleiches Thema steht auch bei uns an. Aber ich würde da eher auf etwas "straßentauglichere" Modelle -wie Beta RE, Beta RR oder welche von Rieju- gehen, also mehr Richtung Enduro oder Supermoto.
      Kann aus Erfahrung sagen, dass die Randonne viel Spaß macht, aber nicht unbedingt auf der Straße!!!
      Hoffe, ich konnte etwas helfen.

      VG
      Ja, das dachte ich mir schon.
      Habe heute erfahren, dass z.B. Sherco und Scorpa nur Bilux-Funzeln im Frontscheinwerfer verbaut haben und keine Halogen-Birnen.
      Bei der Randonne weiß ich es nicht.
      Das erinnert mich ja fasst an meine Hercules K50 RL-Zeiten (damals nur mit 6 V).

      Hatte auch schon an eine MZ gedacht. War damals ein fortschrittlicher Motor mit vollen 15 PS. Sehr schade, dass sie die Produktion einstellen mussten.
      Sonnenblick