E Trial , E Motorrad oder doch wieder verbrenner

      Eine gute PW50 kaufst du für 1000€ , benutzt und pflegst sie anständig und verkaufst sie dann in zwei bis vier Jahren wieder für 1000€, die Dinger sind hochwertig verarbeitet, angenehm leise, robust und was am Wichtigsten für den Nachwuchs ist, sicher im Gebrauch, auf so einen ebay China Schrott würde ich meine Kinder nie setzen....
      Wenns doch lieber Trial werden soll, Oset, seit mehreren Jahren bewährt im Markt, gut verarbeitet und ihr Geld wert....
      Mit dem Elektrotrialer kann auch ohne Stress mit den Nachbarn im Garten gefahren werden....

      Was die Montesa angeht, Standard Cota langt locker, ich empfehle dir aber eher die neue 4ride welt.de/motor/news/article150619492/Montesa-4RIDE.html , dürfte eher zu deinem Einsatzplänen passen als der reine Trialer.....

      EDIT : Ich pack hier nochmal einen anderen link rein, da sind auch die offiziellen Werbevideos mit bei : gasgriffsalat.com/2015/11/06/n…2016-honda-montesa-4ride/

      Wenn dich doch die Lust am Trial Fahren im Verein reizt, langt für den Anfang auch ein gut geflegter Zweitakttrialer aus Mitte der 2000er für 2000€, alles andere tut nur Weh, wenn die Kiste den Berg runter purzelt....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Trialsprotte“ ()

      Trialsprotte schrieb:

      Was die Montesa angeht, Standard Cota langt locker, ich empfehle dir aber eher die neue 4ride welt.de/motor/news/article150619492/Montesa-4RIDE.html , dürfte eher zu deinem Einsatzplänen passen als der reine Trialer.....


      Ups, dort scheint sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen zu haben, ansonsten habe ich die neueste Motorenentwicklung völlig verpasst...:
      ​Schaut man heutzutage auf die technischen Daten der zuletzt gebauten Evasion, wird ein deutlicher Fortschritt erkennbar: Statt des luftgekühlten Zweitaktmotors mit 258 Kubikzentimetern Hubraum ist nun ein wassergekühlter 259 ccm-Vierzylindermotor mit vier Ventilen pro Zylinder installiert.


      Nichtsdestotrotz ein sehr schönes Moped gerade für den genannten Einsatzzweck, stell ich mir etwas wie die Alp200, jedoch nicht so verstaubt vor. Sprich etwas spritziger und agiler (wobei man da der Alp auch keinen Vorwurf machen kann...)
      Gruß David
      hallo

      wenn du die zeit findest um die händler abzuklappern
      dann kontaktiere die umliegenden vereine und schau dir die kisten im einsatz vor ort an
      und normalerweise lassen dich auch die leute mal probefahren (natürlich dezent^^)

      erst dann kann man sich nen kopf machen
      optik is nicht alles, was nutzt dir die geilste kiste wenn du dauern daliegst und um dich rum
      ein 6 jähriges bürschen mit nem grinsen im gesicht einkreist ;)
      auch des friedenswillen im umland ist eine unauffällige kiste das beste was man machen kann .
      So, also Testen im Verein ist wohl eine Gute Idee, aber auch wenn ich geduldig bin, bis zum Frühling halt ich es nicht aus... ich muss dann ja auch noch suchen und kaufen/bestellen(im dümmsten Fall mit verzug). Da bin ich schlicht weg nicht geduldig genug. Ich fühlte mich im stehen auf der Montese Cota schon echt wohl und der anfangs gepostete Vorführer von 12/2015 müsste im bestfall auch die kleine pseudesitzbank haben(ich habs vergessen zu fragen). Für knapp 6000€ mit 10km ist es natürlich wirklich schmerzhaft wenn sie mir dann irgendwo runterfällt, aber ich habe Garantie. Garantie macht für einen erfahrenen Schrauber ggf nicht all zuviel aus, da die Risiken überschaubar bleiben, aber ich müßte mir schon ne menge(und das könnte ich bei den angenommenen 2000€ für ne gebrauchte Bj~2000er ja) zurücklegen um ggf. Reparaturen usw zu sichern... ist ne Idee(aber alte Böcke haben ja auch andere Macken die ggf. für einen Noob noch ein stück tückischer sind... nur eine Angst). Ein offensichtlichen contrapunkt bleibt allerdings TrialSprotte! 2T und ich wollte einst mit ETrial möglichst unsichtbar bleiben ;) das geht damit vermutlich gar nicht?!?

      Okay zur 4Ride... Keine Preise zu finden(7500€ werden vermutet, aber naja). Sie hat die optik nicht zwingend auf ihrer Seite(aus meiner Sicht, bitte nicht falsch verstehen), aber hässlich ist sie auch nicht. sie trifft wohl am ehesten die Freeride350(-ein bissel leistung) oder die 250(nur als 4T) von KTM, oder? Der Tank mit 4,4l gegen Trial 1,9l ist... beeindruckend? K.A.? Wie weit komm ich eigentlich ungefähr, beim wandern und bissel spielen mit knappen 2l bei 259ccm? Die Frage zielt auf lästige Thema E-Mopped, da ich versuche zu ergründen wie groß die Unterschiede den wirklich sind(mal abgesehen vom sehr sehr sehr sehr offensichtlichen Vorteil, das tanken schneller als laden ist). Ich freu mich auch über ne stundenangabe einer Trial oder freeride 4T dieser größenordnungen(250-350ccm).

      Ach und fürs Kind ist immer noch nix entschieden. Traum ist OSET oder GasGas TXT 12, aber da spielt die Regierung nicht mit. Da sie bei 900-1300€ dafür nicht mitspielt brauche ich mit der PW50 auch nicht kommen, da der Wiederverkaufsfaktor bei meiner FRAU leider keine Wirkung zeigt... meine Frau ist etwas ängstlich was das Thema angeht und würde mich am liebsten auf ne Maschine setzen damit ich Juniors Freizeit lieber ihr überlasse ;) So fühlt es sich aus meiner Sicht an *Sie ist schon die Liebe meines Lebens :) Ein Tütü werde ich dennoch von ihm fernhalten... jetzt haben wir ja seid 3Wochen ne Tochter... da kann sie sich austoben und mich auslachen wenn sie mich später um den Finger wickelt!
      Was den Nachwuchs angeht, die meisten Vereine bieten Schnuppertrials auf vereinseigenen oder von Beta gestellten Mopeds an, da kann er sich ja mal versuchen und wenn er dann strahlend seine Runden dreht, wird auch das Mutterherz weich...

      Zu den Reichweiten, Montesa verspricht für die 4ride 120km, mit der Freeride kommst du gut 100km, die 2l der Cota dürften nach 50km alle sein, da sollte man sich Gedanken über einen Zusatztank oder eine Reserve im Rucksack machen, dazu findest du hier mit der Suche so einiges...

      Deine eigene Kaufentscheidung mußt du selbst machen, eine Montesa ist schon was Feines.....
      Deine Meinung ist mir schon wichtig daher frage ich mal nach... Montesa insgesamt? Oder ist bei dir nur die 4Ride in der Gunst? Technisch sollten die Qualitäten ja ähnlich sein und nur die Ausrichtung eine andere.

      Zu meiner ehlendigen E-Trial tendenz muß ich noch gestehen das ich gestern noch ein wenig youtube gequält habe... Schade das die GasGas und auch die EM so teuer sind. Die Gas Gas bekommt vor allem so garnicht gebraucht. Die EM 5.7 ist zwar gebraucht nur 200-800€ günstiger, aber ist ja auch schon nen bissel holz bedenkt man mal die Baujahre. Ich finde Trial fahren sehr reizvoll, aber habe gestern halt nen Video von dem Typen gesehen der bei dieser Solarfirma zu finden ist(der Chef?). Er fährt da eher freeride als Trial, aber er hat nur wenig schnitte im Video und dadurch wirken die Eindrücke etwas authentischer als diese Werbetrailer mit Musikuntermalung die über die Moppedsounds hinwegtäuschen. Also das surren ist schon eigen, aber ich bin auch nicht total verbrennersüchtig(also nen Auto mit gutem Turbo oder gar sportlichen v8 läßt mich sicher nicht kalt... und beides zusammen in so einem bösen z.B. RS6 läßt kein blut zum gefrieren über). Ich such das Video hier Desktop mal eben raus und poste es(man muß zwischen drin skippen... bei über 20min ist authensität ohne anfassen irgendwie auch doof ;-)):

      (bestimmt kein totales Trialabenteuer oder gar types Trialgelände, aber sieht halt nach einer Seite des von mir gewünschten Spaß aus - die anderen Seiten sind mir aber auch wichtig, daher kann ich ner Freeride oder der 4Ride nocht nicht 100%ig was abgewinnen)

      Und dies GasGas Promovideo finde ich schon sehr gelungen. Musik ist drin, aber man verschleiert den Sound nicht gänzlich... und mal ehrlich so gut werde ich mein Leben nicht mehr, aber was die E-Modelle hergeben finde ich doch schon recht beeindruckend!



      Tja, war nicht deine(TrialSprotte) absicht, aber die Montesa Cota 4rt steht mit auf der Liste. KTM wird Probefahren, aber sie stehen durch den Preis der E-Variante und die Tatsache das es mir nicht speziell genug ist, eher weiter unten. EM 5.7 steht noch immer hoch im Kurs(wobei ich es zum Kotzen *Sorry* finde das ich auf eine Mailanfrage seid mehr als einer Woche keine Antwort bekomme - ein "Wir sind im Urlaub" oder "Wir brauchen nen Moment" wären ja schon en Lichtblick). Die GasGas oder wenn die Kuberg Trex finde ich optisch total ansprechend und sie wirken profesioneller, aber die GasGas ist zu teuer und die Trex vermutlich auch, aber nähere Daten fehlen mir noch( ich ruf gleich mal bei EM und Kuberg an wenn ich nummern finde)

      Gruß

      Timo
      Mein Lob Montesa betreffend bezieht auf alles was die nach 2000 gebaut haben, robust, zuverlässig und wertstabil......

      GASGAS kommt gerade aus einer Insolvenz und fängt gerade bei null an, allerdings haben die eine Elektrobikefirma als neuen Besitzer, da wird sicher in den nächsten Jahren noch was kommen, ich bin die GASGAS mal kurz probe gefahren, der Funke ist aber nicht übergesprungen, so lange wie ich noch fahren kann , wird es hoffentlich noch Benzin geben......

      Wenn deine Interessen mehr in Richtung Trial und trialwandern gehen, bist du mit der 4RT und dem Zusatzsitz schon richtig....
      Das Problem ist dann immer die Suche nach dem Areal, wo einen weder Förster, Bauer noch Nationalparkranger den Treiben ein Ende setzen und teure Post nach Hause schicken.......
      Einigermaßen gut geht sowas in südlichen Gefilden, Oasi verde, viamaggio, oder in den französischen Seealpen.

      Hier in Deutschland ist das ein Glücksspiel, erst mal überhaupt was passendes finden, was nicht zugeteert oder total illegales Naturschutzgebiet ist und dann am Besten werktags Vormittags bei Nieselregen los fahren......

      Ich hab hier mit TLR und OSSA Explorer immer Glück gehabt, Wanderer freundlich gegrüßt, bei Reitern angehalten und nie den falschen getroffen, ich bleibe aber immer auf Wegen ( auch mal Wander- oder Radweg ) und fahre nicht quer über frisch bestellte Äcker oder ähnliches.......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Trialsprotte“ ()

      Jap ich hatte mit meinen beiden Crossern auch jeweils eine der befürchteten Begegnungen... trotz der Tatsache das ich auf den Wegen geblieben bin(die 125er Yamaha 2t und auch die Husquana 610 waren aber auch brachial aggressiv in dem was sie hinten so raus ließen).

      Oh ich hatte mitbekommen dass es bei GasGas was neues gibt, aber ich dachte sie hätten einen E-Bike Hersteller gekauft... tja dumm gelaufen... klingt blöd aber entweder ich bin jetzt viel vorsichtiger bei der TXT4820(ersatzteile usw) oder ich versuch mal eine günstig zu bekommen ;) (Spaß bei seite, aber im Grunde sind es Fragen die man sich da mal stellen kann).

      So mir sind gerade in ruhigen Minuten die letzten Eindrücke mal durch den Kopf gegangen und ich fragte mich ob ich in meiner "Bedarfsanalyse" was übersehen habe. Tatsache könnte ich diese Analyse heute vermutlich etwas besser durchführen(dank eurer mithilfe) und habe aber auch eine Einflussnahme vergessen.
      Vor ca.2,5J. haben wir unserer Schwiegermama ihren Roller(125cmm China REX Böller) abgekauft, da sie ihn nach einer OP nie wieder fahren wollen würde und es sich für den damaligen Arbeitsweg von 5km für uns lohnen würde. In Summe musste ich feststellen, das Roller fahren aus verschiedensten Gründen freude bereitet: Es ist einfach "Draufsetzen und los" / Es wird zwar von den wenigsten Motorradfahrern mit Gruß, aber dennoch fast immer akzeptiert und nicht als störend empfunden / Es ist günstig - ähnlich wie ihr es bei bei den Hondas beschreibt, ist die Wartung eher lächerlich / Und kann sich beim Fahren auf die Umgebung einlassen, da man sich über das Schalten keine Platte machen muss.

      1. Tja, da habe ich wohl diese Automatikklatsche her!
      2. Der Förster(es war beides mal der selbe verbitterte Mann) ist der Grund dafür das ist es gerne leise haben möchte!
      3. Ich habe nicht mehr die Lust aufs schrauben, seid meine Vergaser GSXR750 mich ständig vom fahren abhielt um mit mir auf tuchfüllung zu gehen.
      4. Ich mag dinge auch wenn sie auf diese Gegend gemünzt nicht immer sinn ergeben. Mein MTB war 12J ein DownhillBike(BigHit 1) obwohl es hier nie so gefordert wurde wie es ihm zugestanden hätte. Treppen und Absätze rauf und runter kann es zwar, aber andere Bikes wären da auch schon sinnvoller gewesen... Aber ich liebte das Bike, weil ich die brachialen Bremsen, die Optik und den wahnsinns Federkomfort liebte(wenn doch mal ein bissel höhe zwischen mir und meinen Ziel lag).
      5. Hab bestimmt was vergessen!!

      Zieht man ein Konsens aus dem Quatsch, kann man zumindest verstehen warum ich so viel Frage und das EM5.7 nicht vergessen will.

      Jetzt aber die andere Seite kurz:

      -1. Automatik hin oder her, bei einer Trial schalte ich ja nicht ständig... vermute ich. Bleibt die scheiß Bremse fürs Hinterrad(sie fehlt mir beim gedanken an Kupplung instant ganz schrecklich am Lenker). Hat ein Trial ein erreichbaren Bremspedal für hinten oder ist das im Einsatz eher Pseudo(ich stell mir eine hohe steigung + einen nach vorne geneigten Fahren + einen knallharten Stiefel vor... und muss habe mitmal viele Fragezeichen übern dem Kopf).
      -2. Bekannte und Freunde fahren inzwischen Regelmässig Quad und Vollcross durch unsere Wälder und haben noch nie ärger gehabt. Daher müßte ich mich fragen ob "murphys gesetz" mich nicht einfach mal foppen wollte und ich mich ein wenig anstelle( mimimi würde mein Kumpel jetzt sagen)
      -3. Der Roller zeigte ja das es durchaus Verbrenner gibt die mit wenig Pflegezeit gut in schuß gehalten werden können und nicht bei jedem auf der Hassliste ganz oben stehen(wobei der einsatzort unwesentlich anders wäre)
      -4. Ich habe mein Downhill Bike viel zu wenig genutzt und mir auch manches mal eines der Bikes gewünscht die hier in der Gegen so rumschweben( mein Bike wog 15-16kg. und die diskutieren ob ein oder zweistellige kg-angaben *willweinen*).
      -5. In Amerika wurde gerade ein 1.4mrdDollar Jakpot von bisher 3Leuten klar gemacht... da wäre mir mit den Zinsen eines Monats schon geholfen um nicht mehr über "Welche wird es denn jetzt?" nachzudenken, sondern sich mit dem "Wohin mit all den Teilen?" oder "Welche probier ich zuerst aus?" bzw. "Welche habe ich noch garnicht bewegt?" zu beschäftigen... einmal auf hohem Niveau leiden bitte ;)

      Ich telefonier noch kurz und berichte später oder morgen was rauskam!
      die hinterrad bremse ist schon da verbaut wo man sie gut betätigen kann.
      ich fahre, wenn ich am ziel ort bin, auch meistens nur mit dem 2. oder 3. gang rum.
      musste bei meinem 2t vergaser noch nix einstellen, bei der freeride auch noch nie. die montesa hat ja auch einspritzung und ich denke die wird ebenfalls laufen.
      müsste ich mich zwischen freeride und der montesa entscheiden würde ich die montesa nehmen, unter der premisse eher feierabendspaß zu haben und nicht den ganzen tag lang längere strecken wandern zu gehen. im sitz haste ja da auch noch nen zusatztank bei der monty!

      das schrauberthemea ist bei nen neuen bike eher zu vernachlässigen....


      -admi
      Hey Leutz,

      ja nach ein paar Tagen mit unserer Tochter(1Monat jung) im Krankenhaus und ein paar weiteren um den Streß von dort wieder ab zu bauen, bin ich mal wieder kurz online.

      Also ich habe mich entschlossen, eine EM 5.7Sport zu bestellen. Sie hat ggf. nicht soviel Power wie die Montesa und kommt nicht soweit, aber meine Zwecke erfüllt sie nach wie vor am besten. Ich würde gerne in einem der Vereine in der Nähe mal schnuppern( es heißt einen Trainingstag packt der Akku, und das Restrisiko aus zu loten muß auch mal jemand riskieren). Zudem würde ich gern in der Gegend ein bissel "Cruisen" und es den MTBlern nachmachen und ein paar nette strecken in der Umgebung abfahren(Feierabenddistanzen würde ich dann mal sagen und meinem Vorredner für die Vorlage danken).

      Ich halte euch auf dem Laufenden, aber es wird ja noch nen Moment dauern und daher mache ich morgen mal ein neues Thema für die Klamottenwahl. Ist ja leidig. Cross oder Trialhalm... oder gar guter Fahrradhelm?! Stiefel tragen alle Vollcross, aber ich habe selten gefühllosere Tretter erlebt... Halbschuhe von Sidi hatte ich schon an und sie Saßen super aber boten keinen Seitenhalt(ich fürchte umknicken)... Ach und was braucht man überhaupt an Sicherheit am körper... mal sehen. Ich erstelle morgen mal nen Thema und lass mich überraschen ;)

      Gruß

      Timo

      PS: Ich danke noch mal für die rege Beteiligung. Ich habe mir das Hirn 1000fach zermartert, aber stehe jetzt wenigstens zu meiner Entscheidung bzw verstehe sie ;)
      Moin!

      Trial-Stiefel sind keine Vollcross-Stiefel, die sehen nur sehr ähnlich aus. Dazwischen liegen Welten!
      Auch ist ein Cross-Helm für was anderes gebaut und zu schwer, im Sommer zu heiß, blockiert die Sicht, usw. Weshalb allerdings niemand einen Kinnschutzbügel (wie beim Slalom oder Football-Helm) an die Trial-Helme baut ist mir nicht ganz klar.
      Einen leichten Wirbelsäulenschutz und gescheite Handschuhe und fertig ist der Lack! Nite to have ( aus eigener, leidvoller Erfahrung) sind ein paar Knieschoner. Alles andere wirst du irgendwann wieder in die Tonne klopfen...
      Hi Timo,
      viel wichtiger als Biken, Glückwunsch zum Sprößling - hoffe Mutter & Kind sind wohlauf!

      Tiptel hat es n.m.M. gut zusammengefaßt:
      leichter Wirbelsäulenschutz, Trialhelm, Stiefel ( ich trage "Gaerne") und Handschuhe! Knieschoner, auch die ganz einfacher von Prolo oder Tante Luise wirst du schätzen lernen, wenn Du dir erst mal ordentlich die Fußraste vor's Knie geknallt hast!

      Achim


      Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
      Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen !