Reglementsdiskussion Classictrial

      Als ich vor gefühlten "100" Jahren mit dem D Cup anfing, war ich auch manchmal in der Endwertung weiter vorne.
      Hat mich ansich nie gejuckt, war halt schön.
      Mit der Tiger Cub, die Josi nun bewegt, war ich etwas besser.
      Aber auch nur, weil damals nicht soviele in der Klasse gewertet wurden.
      Und sie läuft dank Burkhardt super.
      Das ich gelb fahre, um Punkte für die Endwertung zu lagern.
      Mein Gott, es scheint echt Irre zu geben, die Vermutung von dir könnte ich echt glauben.
      Ich kann kein Gelb fahren und tu mir das auch nicht an.
      Weiß, wenn möglich fahre ich.
      Das ist ja das schöne, man kann kontinuierlich die Spur wechseln. Was gibt's da aus zusetzen.
      Aber es gibt sehr viele, die gelb fahren können und vor allen Dingen auch erstklassig ihr Motorrad bewegen.
      Finde ich toll, und ich sehe den wenigen auch sehr gerne dabei zu.
      Und auch wenn ich ein verändertes Motorrad fahre, mußt du immer noch ein klein wenig fahren können.
      Nur ein modifizierter Vergaser oder Lenkkopfwinkel bringt nicht unbedingt eine Pokalkompanie oder erste Plätze.
      Habe da so einen, unter anderen, dem ich ausgesprochen gerne zuschaue.
      Und da kann man schon einiges lernen und staunen.
      Mal sehen, vielleicht schaffe ich es dieses Jahr mal wieder in Wertung zu kommen.
      In jedem Fall freue ich mich aufs Gehäck ;)
      Gib unserem Jörg D. "Trialweltmeister" irgendein ausgelutschtes Moped was schlecht läuft,
      mit uralten Reifen und krummen Lenker und er fährt Dir damit gefühlt um die Ohren, dass
      dir schwindelig wird. Ein echter Traum zuzusehen. Also das Moped hat immer noch den
      geringsten Anteil am Pokal. Mehr Zeit zum fahren statt basteln wünsche ich! mir.
      Jörg, ich darf doch ( Originale TY mit Strassenkit und uralten harten Reifen ) :
      Bilder
      • 2015.jpg

        688,57 kB, 1.600×1.200, 143 mal angesehen
      Ich glaube es war in Arnheim, beim Weihnachts-Trial:
      Moderne, Pre65 Rigid bis gepimpt und Twinshock, alles in einer Wertung mit vier oder fünf Spuren.
      Pokale gab es keine und die Wertungsliste ging über alle Klassen, nur nach Spur und Punkten sortiert.

      Wichtig dabei für mich war, dass zusätzlich zum Fahrer auch Motorrad und Baujahr aufgeführt war.
      Fand ich gut und ausreichend um meine und andere Leistungen einzuordnen.
      Diese Ergebnisliste lässt sich einfacher abheften, ist platzsparender und für mich aussagefähiger als ein Pokal.

      Mein Ehrgeiz ist es, mit der von mir selbst gewählten Schwierigkeit ( in meinem Fall Twinshock Pre74)
      ein für mich vertretbares Ergebnis zu erzielen.

      Gruß
      Michael

      V7-Hondatrial schrieb:

      Gib unserem Jörg D. "Trialweltmeister" irgendein ausgelutschtes Moped was schlecht läuft,
      mit uralten Reifen und krummen Lenker und er fährt Dir damit gefühlt um die Ohren, dass
      dir schwindelig wird. Ein echter Traum zuzusehen. Also das Moped hat immer noch den
      geringsten Anteil am Pokal. Mehr Zeit zum fahren statt basteln wünsche ich! mir.
      Jörg, ich darf doch ( Originale TY mit Strassenkit und uralten harten Reifen ) :

      Ja Jörg fährt auch top.
      Beim Mick Andrews Lehrgang,damals, hatte er eine SWM dabei.
      Sprotte schreibt weiter oben "...beim D-Cup gibt es Mitbestimmung"!

      Jau, das stimmt genau und steht in dieser Art ziemlich herausragend da!

      Vor der letzten HV gab es obendrein eine monatellang laufende kompetente Befragung der Mitglieder durch einen aktiv fahrenden bekannten Classic-Trialer um Einbringung in die HV.

      Gleichwohl wird immer wieder auf die DTSG und/oder das Reglement bzw. dort beschlossene Fortentwicklung der Satzung pp. von dieser und jener Seite genörgelt und gemeckert...


      Der frühere legendäre engl. Premier Churchill wurde einmal wegen der "Demokratie" als solcher angefeindet. Er soll gesagt haben " Well, ich gebe ja zu, das ist die schlechteste aller Regierungsformen - aber zeigt mir eine bessere!!!"

      Das wäre m.E. auch passend und gern zur DTSG und dem D-Cup zu sagen.

      Erland
      Seniorhanseat (pre 65, aber nicht von gestern ---)
      Ich bin zwar erst 2 Jahre dabei und war vor meinem 1. D-Cup-Lauf noch nie auf einem Trial-Motorrad weder klassisch noch modern unterwegs, aber ich muss jetzt auch mal meine Meinung Kund tun!

      Ich bin durch mein Umfeld direkt im Herzen der Klassik-Trial-Szene gelandet, ich hab gleich sehr viel darüber gelernt und wurde sofort infiziert!

      Ich weiß auch das die Verantwortlichen, egal in welcher Serie, sehr viel Mühe und Herzblut geben um den Fortbestand der Serie zu sichern, davor ziehe ich meinen Hut und erweise Ihnen meinen Respekt!

      Ich war sehr lange (eigentlich mein ganzes bisheriges Leben) in einer anderen Sportart sehr aktiv unterwegs ( als Spieler + 6 Jahre Vorstandschaft) und ich habe gelernt das die ganze Nörglerei von Leuten die selbst nichts machen wollen sehr viel zerstören kann!

      Ich bin die letzten 2 Jahre in der Twinshock Klasse gefahren mit einer stinknormalen und gut erhaltenen 200er Fantic und mußte mir auch ein paar mal Sprüche von meinen Kontrahenten anhören, aber das juckt mich überhaupt nicht!

      Ich fahre Klassik-Trial weil es mich unheimlich entspannt und mir sehr viel Spaß macht und ich hoffe das geht noch ewig so weiter!

      Auch ich finde es sehr schön immer mal wieder nen Pokal im eigenen Schrein zu platzieren, das macht mich schon ein wenig stolz auf meine erbrachte Leistung!
      Die Pokale sind aber gewiss nicht der Grund warum ich Klassik-Trial fahre!

      Auch ich werde dieses Jahr in der Unit-Klasse starten, das hat aber mit Sicherheit nichts mit irgend einer Platzierung oder Pokalgeilheit zu tun, zumal die Podestplätze ja eh immer mit den gleichen Fahrern in diesen Klassen besetzt sind!
      Mit diesen Fahrern bin ich auch meistens im Gelände unterwegs und diskutiere über die optimale Spur und wie was besser geht, d.h. ich lerne dazu!

      Das ist auch genau der Grund warum mir das alles soviel Spaß macht...das Miteinander !!!

      Und zu meiner Entscheidung mir ein Unit-Motorrad zuzulegen:

      Ich find die HVM BSA's einfach geil, geil, geil!!!

      Mir persönlich ist das ziemlich egal was andere darüber sagen, die sollen mir doch erstmal
      ein Pre 65 Motorrad zeigen an dem noch alles original ist...die gibt es nämlich nicht!

      Das sind alles durchweg sehr schöne Motorräder, aber jeder hat irgend etwas daran modifiziert das
      andere nicht sehen dürfen!

      Ich freu mich schon auf die kommende Saison mit meiner zukünftigen BSA und wenn ich richtig gut damit zu recht komme fahr ich sogar "weiße Spur" damit!

      Ich bin bisher 1 Jahr grün und 1Jahr rot gefahren und falls jemand Angst hat das ich ihm nen Pokal klauen werde, dann soll er sich bitte bei mir melden, dann bekommt er ihn geschenkt oder einfach besser sein das hilft auch!

      Mir geht es nur darum ein brachiales Eisen so geschickt wie möglich und zerstörungsfrei durch eine Sektion
      zu fahren und Spaß dabei zu haben!

      Wir werden alle keine Weltmeister mehr aber wir können noch richtig viel Spaß beim Schrauben und Fahren haben!

      In diesem Sinne eine friedliche und verletzungsfreie Saison!

      Bis bald

      euer Lehrling
      Geht nitt...gibt's nitt!
      Was ist denn eine HVM BSA? Zeig uns doch einfach mal ein Foto.

      Schön das du uns deine Begeisterung für unseren Sport nieder geschrieben hast. Über die Jahre findet man oft die gleichen Namen auf den vorderen Plätzen, ein Aufstieg ist eher selten. Die Teilnehmer werden älter und wollen weiter hin Spaß haben und wenn sie den Spaß in einer einfacheren Spur finden dann ist das doch ok !
      Lieber Gerd Port ...

      Wir kennen uns noch nicht persönlich, aber das kann ja noch werden!

      Was kann denn jetzt meine zukünftige vernickelte (nicht verchromte) BSA für deine Unzufriedenheit ?

      Du kennst das Motorrad nicht und du kennst mich nicht, bleib doch einfach anständig!

      Die Schweißnähte an den Fantics sehen auch nicht immer perfekt aus, aber sie halten!

      Ich freu mich jedenfalls auf jeden einzelnen D-Cup-Lauf und bin der Meinung das alles so bleiben kann wie es ist!

      !!! ICH FAHR NUR ZUM SPASS UND ICH HABE SPASS!!!

      Ich freue mich aufs Fahrerlager, die vielen tollen Menschen und auch die Diskussionen!

      Mit freundlichen Grüßen aus der Südpfalz

      Marco Conrad

      PS: Bilder werd ich hier keine rein setzen! Komm zu nem D-Cup-Lauf, dann kannst du sie dir genau anschauen und dabei noch n Käffchen mit uns trinken!



      Geht nitt...gibt's nitt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „forever2wheels“ ()

      Hallo Zusammen,
      ich hab lange überlegt ob ich auch meinen Senf dazu gebe – meistens geling es mir mich zurück zu halten – diesmal nicht…

      Reglementsdiskussion – ich sehe das auch so – wie Weihnachten. Nur leider ohne Geschenke…..

      Ich kenne das Classic-Trial aus 3 Perspektiven.
      Als Teilnehmer, als Mitglied eines Vereins der Classic-Trial Veranstaltungen ausrichtet und als Organisator.

      Als Organisator.
      Dir gefallen die Regeln nicht?
      Dann mach doch mit – die Satzung der DTSG macht es dir ganz einfach.
      Du brauchst 10.-€ für die Mitgliedsgebühr, ein Blatt Papier für deinen Antrag und etwas Zeit.
      Bei einer JHV der DTSG sind meistens so circa 50 Mitglieder, du brauchst also nur 25 Menschen die deinen Antrag unterstützen und in der nächsten Saison ist alles wie du es willst.
      Völlig Easy.
      Eine Bitte:
      Du magst Gewichtsklassen?
      Übernimmst du dann bitte eine Saison lang das Wiegen? Mit allen dazugehörigen Diskussionen und Streitereien?
      Du magst eine strengere Auslegung der pre65 Klasse?
      Übernimmst du dann in der ersten Saison bitte die Abnahme und technische Kontrolle? Inklusive aller Proteste, Diskussionen und Auseinandersetzungen?

      Du willst keine Pokale mehr?
      So könnte ein solcher Antrag aussehen:„ Ich beantrage das Punkt 20 der Austragungsbedingungen wie folgt geändert wird: Der Veranstalter kann Ehrenpreise vergeben, er führt je Starter Summe xx an die Vereinigung xx ab“
      Fertig.
      Ist das so schwer?

      Das geht nicht?
      Macht eh keiner mit?
      Wer die JHV 2015 der DTSG aufmerksam verfolgt hat weiß dass es geht. Da haben 2 Fahrer mit einem Antrag und einer PowerPoint Präsentation die Austragungsbedingungen und die Satzung ganz schön auf Vordermann gebracht.
      Übrigens einstimmig, bzw. mit einer Enthaltung.

      Als Veranstalter.
      Sektionen überlegen, aufbauen, bei der Veranstaltung helfen, abbauen.
      Jede Menge Zeit und Arbeit – und als Lohn jede Menge zufriedene Gesichter.
      Und sowieso jede Menge Spaß…

      Als Teilnehmer.
      Klar gibt es bei jeder Veranstaltung Teilnehmer mit dem Messer zwischen den Zähnen – oder Fahrer die unbedingt einen Pokal wollen.
      Wie viel Prozent sind das? 5% ?10% ?
      Ich finde da jedenfalls immer jede Menge Leute mit denen es mir Spaß macht so eine Veranstaltung zu fahren.
      Klar wird aufs Tor geschossen.
      Sportlich fair. Das geht mit fast allen.
      Und dabei ist es egal ob der Ball von Adidas oder Puma ist, ob er klein oder groß, aus Leder oder Gummi ist.
      Spaß macht es Miteinander – darum geht’s!

      Und überhaupt.

      Wer ist denn bitte der richtige Classic-Trialer?

      Derjenige der einen originalen Eisenhaufen bewegen mag?
      Oder derjenige dem es Freude macht so einen Eisenhaufen zu optimieren? Der Wochenlang an einer guten Lösung für seine Zündung feilt.
      Oder derjenige der den Eisenhaufen so lange optimiert bis er blaue Spur damit fahren kann?
      Oder derjenige der mit dem Messer zwischen den Zähnen um jeden Punkt kämpft?
      Oder derjenige dem es einfach Spaß macht ein selbstgebautes Motorrad zu fahren?
      Oder derjenige der mit viel Herzblut seine Montesas am Laufen hält?
      Oder derjenige der hier im Forum alles ganz genau weiß – aber auf keiner Veranstaltung zu sehen ist?
      Oder derjenige der sich über für ihn zu moderne pre65 Motorräder aufregt und gleichzeitig die Geometrie von Fanticrahmen verändert?
      Oder derjenige der sich in der blauen Spur nur fünfen einfängt – aber übers ganze Gesicht grinst weil ihm die Veranstaltung so gut gefällt?
      Oder derjenige für den auch Pokal Nummer 300 wichtig ist?
      Oder derjenige für den die geselligen Abende im Mittelpunkt stehen?

      Sagts mir bitte – wer ist der richtige Classic-Trialer?

      Oder hat es vielleicht Platz für alle?

      Wie wäre es denn mal mit etwas Toleranz und etwas vorsichtigerem Umgang miteinander?

      Wenn für jemand ein HVM-Rahmen das höchste ist – dann lasst ihn doch,
      genauso wie den der die alten Mopeds hauptsächlich sammelt – oder den der sich über sein selbstgebautes Motorrad freut.

      Würde uns vielleicht allen besser zu Gesicht stehen.
      Gab es früher schon mal hier:

      Gerade, weil wir alle in einem Boot sitzen,
      sollten wir heilfroh darüber sein,
      dass nicht alle auf unserer Seite stehen.

      © Ernst Ferstl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Oskar“ ()

      Hallo Gerd,
      gut gemacht! Sinnlose Diskussionen bricht man besser ab, bevor es ungemütlich wird. Wenn ihr am Sonntag zusammen einen Glühwein trink und eine Wurst esst, haben alle mehr davon.

      Hallo Marco,
      Dein Beitrag von vor 10 Stunden hat mir gefallen, an vielen Stellen habe ich mich wiedergefunden (nur dass ich immer noch in der grünen Spur herumfalle). Wenn Du es einrichten kannst, komm am Sonntag in Dreckenach vorbei, ich werde auch da sein. Infos (wie Gerd schon geschrieben hat) unter Veranstaltungen / LF Trials.
      Sind über A61 und A48 knapp 200 km für Dich, leider nicht gerade um die Ecke. Aber Du triffst dort nette Leute, und der Spaß steht im Vordergrund.

      Gruß Reinhard
      Eine Signatur kann ich mir nicht leisten.