Kupplungsgeber baut keinen Druck auf?

      Kupplungsgeber baut keinen Druck auf?

      Hallo zusammen,

      ich hätte gerne etwas Hilfe von euch Schraubern.

      Ich hab mir letztes Jahr eine 2005er GasGas TXT 280 gekauft.
      Bin auch letztes Jahr schon einiges Gefahren und hab am Grundstück und im nebenliegenden Wald etwas "trainiert".
      Hauptsächlich Gleichgewicht und Kupplungsarbeit natürlich.

      Ende der Saison wollte ich die Kupplung prüfen, neu einstellen und neu befüllen.
      Es ist eine Standard DOT4 Kupplung.

      Da ich sie letztes Jahr nicht zum Laufen gebracht habe, hab ich die Saison abgeschlossen und mich nun wieder an die Sache ran gemacht.

      Habe eine neuen Kupplungsleitung, einen neuen Geberdichtungssatz und eine neue Entlüftungsschraube bestellt und verbaut.

      Leider hab ich noch das gleiche Problem wie vorher, nämlich die Kupplung baut irgendwie keinen Druck auf.
      Daher klappt das mit dem Entlüften nicht wirklich.

      Ich würde gerne noch versuchen es mit eurer Hilfe selbst hinzubekommen, wenn nicht muss ich die nächste Werkstatt aufsuchen.

      Problem ist, dass die Kupplung irgendwie leer durch geht und keinen Druck aufbaut.
      Dichtungsringe hab ich auch alle erneuert. Also wenn ich am Handhebel ziehe, passiert nichts. Auch lässt er sich sehr leicht ziehen.
      Habe das Gefühl, dass hier kein Druck auf den Kupplungsnehmer aufgebaut wird.

      Bei der Entlüftungsschraube mit einer Spritze die Bremsflüssigkeit in den Behälter oben zu drücken hat leider auch nicht geklappt.
      Da kommt nichts an.

      Habt ihr ne Idee, was ich versuchen könnte, wo ich ansetzen müsste oder wie ich weiter komme?

      Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
      Bilder
      • 431.jpg

        930,42 kB, 2.221×1.376, 100 mal angesehen
      • 432.jpg

        978,35 kB, 2.432×1.386, 134 mal angesehen
      • 433.jpg

        736 kB, 3.268×2.128, 94 mal angesehen
      Hallo,
      so wie Du das beschreibst und es Dir nicht möglich ist vom Entlüftungsventil am Kupplungsdeckel mit einer Spritze die Flüssigkeit nicht in den Ausgleichsbehälter an der Kupplungsarmatur
      zu drücken, nehme ich an das die Nachlaufbohrung des Ausgleichsbehälters zu ist. Entweder es befindet sich Schmutz darin oder du hast durch die Einstellung des Handhebels den Geberkolben in solch einer Position das dieser diese Nachlaufbohrung nicht frei gibt. Dann kann keine Flüssigkeit nachlaufen und nach und nach in die Leitung gelangen, egal ob du durch eine Spritze von unten drückst oder durch pumpen versuchst Druck auf zubauen. Am besten den Handhebel ganz abbauen und dann mit der Spritze probieren.....müsste dann auch möglich sein.

      Hier ein Bild:

      Hi,
      beim Entlüften der Kupplung meiner Sherco hatte ich auch etwas Schwierigkeiten, vielleicht lässt es sich ja auf die GasGas übertragen. Ich hatte ohne Kupplungsscheiben/Federn entlüftet, was dazu führt, dass der Nehmerzylinder nicht in die Ausgangslage zurückgedrückt wird. Sind bei Dir auch nicht montiert, oder? Mit Druck auf die Welle (Holzstiel) ließ sich Nehmerzylinder zurückdrücken, pumpen, es blubberte fröhlich im Geberzylinder und alles gut....
      Viel Erfolg!

      Gruß,
      Marc
      Grüß euch,
      danke schonmal.
      Die Nachlaufbohrungen hab ich bereits kontrolliert. Sind frei.

      Aber dass mit der Schraube hab ich jetzt nicht beachtet.
      Werde ich mir gleich morgen anschauen.

      Wenn ich so nicht weiter komme, werde ich unten mit der Spritze mal reindrücken, nur durch den Schlauch, dann den Schlauch anschrauben und schauen wieso es nicht in den
      Ausgleichsbehälter kommt.

      @Marc, den Nehmerzylinder hab ich normalerweise mit einer Schraubzwinge oder einer Klammer fixiert.
      Nur für das Foto abgemacht.

      Schöne Grüße und weiter her, wenn jemand eine Idee hat!
      Falls es garnicht geht...

      Schraube die Leitung oben am Geberzylinder ab. Nehme eine zur Hälfte gefüllte 20 oder 50ml Spritze und bastel mit einem Schlauch einen Adapter, den du an die Leitung machst. Nun sauge und pumpe immer mal wieder, bis diese blöde Luft mitsamt Luftblasen noch oben gewandert ist. Unten bleibt alles zu.
      Wenn der Nehmer und Geberzylinder in Ordnung sind und nicht nur die Flüssigkeiten hin und herschiebt, muss es nach der Montage klappen.
      Hallo zusammen,

      alles funktioniert wieder.
      Hab am Wochenende ausgiebig getestet und bin etwas rumgewandert.
      Kupplung ist optimal eingestellt und funktioniert super.

      Entlüftet habe ich sie nun, indem ich den Nehmenzylinder aufgefüllt habe, dann bei offener Entlüftungsschraube aufgeschoben.
      Dann wie üblich unten für die Entlüftungsschraube die Bremsflüssigkeit in den Vorratsbehälter gedrückt.

      Bin sehr froh und danke euch recht herzlich für eure Hilfe.

      P.s. Die nächsten Beiträge wird's von mir wohl im "Fahrtechnik" Bereich geben ;)
      Mit Video, da ich mir eine Rollei Actioncam angeschafft habe ;)