GasGas Kickstart klemmt

      GasGas Kickstart klemmt

      Hallo,
      ich bin am verzweifeln mit dem Kickstartsystem an meiner GasGas 300 Raga (Baujahr: 2007).
      Nachdem eigentlich alles mehr oder weniger funktionierte bis auf die Kupplung, hat der GasGas-Spezialist in meiner Nähe nachdem er das Kupplungspacket neu ausdistanziert hat auch das Ritzel für den Kickstart getauscht nicht aber den Kickstartarm.
      Jetzt ist der Kicker 5 von 10 mal stecken geblieben weil sich der Arm immer wieder verkeilt hat ( Problemsituation sieht man auf dem 1. Bild). Dass er vorhin funktioniert hat erkläre ich mir damit, dass beim alten Zwischenzahnrad schon alle Zähne freigeschlagen waren.
      Ich habe dann auf sein Anraten eienen neuen Arm verbaut.......selbes Problen....dann auch auf sein Anraten ersten Zahn vom Arm weggeflext...... Problem schlimmer und er weiß jetzt auch nicht mehr weiter.
      Auf Youtube habe ich ein Video gefunden mit einem Arm wo der erste Zahn nicht original halbiert ist (siehe Bild 2), kann es damit besser funktionieren?
      Hat jemand von euch schon das selbe Problem gehabt, dass sich die GasGas nur in der Richtigen Motorposition ankicken lässt und könnt ihr mir sagen wie ich das Problem lösen kann ??
      Vielen Dank im Vorraus ! :)
      mfg
      Franz
      Bilder
      • 20171008_150750.png

        445,45 kB, 959×635, 67 mal angesehen
      • Screenshot_2017-10-08-14-46-02.png

        684,67 kB, 1.920×1.080, 71 mal angesehen
      Zähne abflexen ? Das macht wohl jeinen Sinn und keine Werkstatt !
      Bei meiner Honda MTX80R ist der Kickstartmech. nur in einer Position einzubauen. Da gibt es kleine Markierungen die vom Zahnrad zur Welle übereinstimmen müssen da sonst Fehlfunktionen auftreten.
      Denke das wird bei dir ähnlich sein. Hast du kein WHB ?
      Dann unbedingt Besorgen !!!
      NICHTS NEUES
      Vielen Dank für deinen Antwortversuch.
      An ein WHB passend für alle Modellversionen zweifle ich stark wenn GasGas nichtmal die Betriebsanleitungen für jede Version aktualisiert, ich würde mich aber sehr freuen wenn jemand Bezugsquellen hat !
      Das einzige Zahnrad, das mehrere Positionen auf der Keilwellennutspirale haben kann, ist der Arm an der Kickstartwelle und die bestimmt eigentlich nur die Federvorspannung nach meinem Verständnis.

      mfg
      Franz
      Hoila ein Südtiroler,,,, da ist der Weg zum Händler wohl etwas weiter.

      Leider ist ja dein Bild seitenverkehrt und das erschwert mir das Denken...

      Vermutung 1: Die Federspange wird ja oben schräg in den äußeren Deckel eingehangen und sorgt dann durch das Schleifen auf dem Wellenteil für das Ausfahren des schrägverzahnten Segmentrades. Ist das bei dir der Fall? So wie das Bild aufgenommen wurde ist der "Haken" nach unten und an der falschen Stelle..

      Vermutung 2, wenn nötig, kommt nach der Beantwortung und dem Drehen des Bildes..

      Syd
      Hier das richtig gedrehte Bild und somit auch die Bitte für Vermutung 2 :)

      Die Feder die durch Reibung einen Torsionswiderstand erzeugt und somit das ausfahren des Segmentrades erzeugt war richtig verbaut und in der dafür vorgesehenen Mulde im Deckel.

      Das Segmentrad fährt perfekt aus und ein ohne Kontakt mit dem Zwischenrad zu haben.

      Probleme gibt es jedoch wenn das Zwischenrad zufällig in einem ungünstigen Winkel zum Segmentrad steht wia auf dem Bild. Das Segmentrad kann dann nicht in die Verzahnung greifen und es steht Zahnkopf gegen Zahnkopf.

      mfg
      Franz
      Bilder
      • 20171009_202756.png

        936,32 kB, 959×635, 44 mal angesehen
      Vermutung 2:

      Das Segment oder das Zwischenrad sind schlecht ausgeführt. Hatte ein Freund von mir mal vor Jahren.

      Ich hatte bis dato bei jeder Gas mal hin und wieder das Problem, dass der Kicker klemmte. Deswegen sollte man beim Ankicken ja erst einmal vorfühlen. Aber das kennst du bestimmst. Und weil man sonst dabei gern ein Teil im Kickstartmechanismus abtritt, hat es ja die magnetische Öleinfüllschraube.
      Um Geld zu sparen kannst du dir das Segmentrad ein wenig schräger so anschleifen, dass es reinrutscht. Ich meine, du hast da ja eh schon dran gearbeitet, also ist es egal.

      Grüße