Kupplungshebl bei Geberzylinder "undicht"

      Kupplungshebl bei Geberzylinder "undicht"

      Hallo erstmal
      Ich habe mich jetzt extra bei Trialforum angemeldet, da ich im Internet Keine Lösung zu meinen Problem gefunden habe.
      Ich habe mir vor ca einem Monate eine General überholte gas gas txt 250 pro von einem Händler zugelegt( ich bin daher noch blutiger Anfänger :D ). Nun zu meinen Problem nach ca einer Woche merkte ich wie die Kupplung nicht mehr zug, beim Flüssigkeitsbehälter sah man wie er verölt war.
      Ich bekam vom Händler einen neue Kupplungsamatur und baute diese ein dann pumpte ich von unten das öl hinein um Luft im System zu vermeiden. Jetzt merkte ich wie der Gummi am Geberzylinder (wenn das so heißt) wieder sehr ölig ist,noch merke ich keine großen Unterschiede wenn ich die Kupplung betätige. Ein bisschen zieht die Kupplung immer (nicht so wie beim zB Moped das ich keine Zug spüre wenn ich die Kupplung ziehe) aber das soll ja bei dieser art von Kupplung normal sein.

      Es würde mich freuen wenn mir wer mit meine Problem weiter helfen könnte und mir sagen könnte wieso die Kupplungsamatur schon wieder so ölig ist.

      Neu

      Der händler meint er habe den kolben, kupplung und andere teile wie lenker ritzel getauscht
      Ich habe ein mineralöl vom händler dazu bekommen als ich mir die neue kupplungs amatur geholt habe
      also gehe ich stark davon aus das es das richtige sein wird

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Leo_02“ ()

      Neu

      Natürlich hast du vollkommend recht das es besser wäre sie zum händler zurück zu bringen nur mein vater hat eine motorrad tour gemacht und ist halt beim händler vorbeigefahren und so hat es sich ergeben das er nur den ersatzteil mitgenommen hat und wir den dann zuhause aise eingebaut haben
      Es wäre halt viel umständlicher gewesen wenn wir wieder mit einem Anhänger zum Händler gefahren wären