Ich hätte da mal. .....

      Ich hab mich vor einiger Zeit mal ein wenig damit beschäftigt weil wir eine als Club-Moped hatten. Qualitätsmäßig nicht übel, da schlug wohl schon Honda durch. Vom Motor her habe ich sie weder als extrem gut noch als schlecht empfunden. Für meinen Geschmack ist sie irgendwie ein wenig hochbeinig im Bereich der "Sitzbank" und der Fussrasten sowie ziemlich breit im Bereich des Tanks/Rahmens über dem Zylinderbereich. Bezüglich Ersatzteile braucht´s ja wohl kaum was, die normale Verschleißteile gibt es ja fast an jeder Ecke. Motorteile gibt es öfteren auf der Insel oder bei eBay. Eklig wird es wenn es um die Schutzbleche geht. Da was zu finden hat mich schon vor Jahren viel Zeit und dann auch Geld gekostet, und ich glaube, dass sich da die Situation nicht verbessert hat. Wenn es notwendig wird, hätte ich glaube ich sogar noch sogar noch das originale Owners-Manual
      Bilder
      • PICT3921.JPG

        282,18 kB, 496×1.024, 41 mal angesehen
      • PICT3922.JPG

        335,44 kB, 768×784, 30 mal angesehen
      • PICT3923.JPG

        366,29 kB, 738×1.024, 30 mal angesehen
      • PICT3924.JPG

        384,97 kB, 741×1.024, 29 mal angesehen
      • PICT3925.JPG

        334,42 kB, 735×1.024, 38 mal angesehen
      Hallo Helmut, vielen Dank für deine Antwort.

      Ob ich mir das "Problem" antue entscheidet sich noch, das Motorrad hat seinen Reiz und wäre als Wanderer nicht schlecht.
      Die Kotflügel haben ihren Preis vorne 195€ , hinten 245, ohne Versandkosten.
      Vg Gerd ☺
      Bilder
      • front-mudguard-and-original-suspension-guard-montesa-311.jpg

        30,78 kB, 458×458, 27 mal angesehen
      • original-red-fender-montesa-311-with-adhesives.jpg

        76,06 kB, 800×600, 41 mal angesehen
      Nicht mein Ding das Moped:
      - die Upside down Gabel stört mich.
      ​- der diagonale Rahmenstreifen stört mich.

      ​Das Moped ist gestalterisch nicht ausgewogen, man merkt dem Moped an dass hier zwei neue Techniken ausprobiert wurden deren Sinn noch zu beweisen war und die vom Einsatz der Mittel noch weit vom Optimum entfernt sind.

      ​Gutes Design erkennt man daran dass es in sich logisch ist, hier nicht überall der Fall, gilt m.E. auch für die ersten Aluknochen Betas.
      Das stimmt, die Geschmäcker sind sehr verschieden und das ist gut so :)

      Ich habe kürzlich auch überlegt, ob ich dem Verein "das Ding" abkaufen soll, hab mich aber dann alleine schon aus Platzgründen dagegen entschieden. Aber wenn ich es gemacht hätte, wäre es gut möglich gewesen, dass die 311er die "Prototypen-Farbe" von der Serien 310er bekommen hätte :thumbup:

      Stimmt schon, die 314er war ein ganz anderes Moped bei dem auch die Rastenposition deutlich besser war und sie hatte dann ja auch schon einen Honda-Motor drin. Obwohl sie für meine Begriffe immer noch ganz schon breit war, nachdem ich das selbst schon bin, brauche ich das beim Moped nicht unbedingt 8|

      Die Zero sehe ich hingegen als Meilenstein der Trialtechnik. Ich finde, da wurde eines der kompromisslosesten Trialmopeds auf die Beine gestellt dass für die jeweilige Zeit möglich war. Da kam meiner Einschätzung nach bis zur Cota 4 RT nicht mehr viel auf den Markt, das ähnliche Zeichen setzte.
      Bilder
      • PICT3263.JPG

        354,87 kB, 1.024×768, 30 mal angesehen
      • PICT3264.JPG

        286,85 kB, 1.024×681, 36 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „helmi-1“ ()

      Die Zero das war der Anbeginn der Alukonchen, Montesa hat sich dann mit der 311 auch mit auf den Zug gesetzt aber davor war m. E. noch die TR34.

      Die TR34/35 Unterschied sich von der Fahrwerksgeometrie fast gar nicht von der Zero, der Motor hatte allerdings noch diese große Schwungmasse die erst mit dem Wasserkühler (auch dem Zero Modell) endgültig verloren ging. Auf Facebook gibt's dazu einiges an Infos und in einer der älteren Trialsportausgaben.

      Meine TR34 würde ich nur ungern hergeben, auch wenn das Moped nicht gerade ein Leisetreter ist und nan dem Ding nichts für den Dauerbetrieb ausgelegt ist ... dafür super geglücktes Design die TR34 ist im Originaldesign sehr hübsch.