Paioli Federbein

      Paioli Federbein

      Ich möchte gerne ein Paioli-Federbein von 1996 überholen. Kann mir jemand sagen, wo ich dafür Teile her bekomme?
      Der 'pump stopper' (weiß nicht, wie das Ding auf deutsch heißt, also der Anschlaggummi, der direkt auf der Kolbenstange sitzt, zerbröselt schon beim Hingucken und die Federvorspannringe (aus Alu) hatten wohl Kontakt mit der Schwinge und sind recht verdrückt.

      Das Federbein ist Luftunterstützt und an sich dicht, geht aber recht schwergängig. Ich merke auch keinen großen Unterschied, wenn ich an der Zugstufenverstellung drehe.

      Oder hat jemand eine Empfehlung, wo man das halbwegs bezahlbar überholen lassen kann?

      Fred
      So, weil der Gerd sich beschwert hat, dass das Forum im Sommerloch angekommen ist, will ich mich auf diesem Weg bei den hilfreichen Tipps bedanken. Ein Bildchen mach ich auch dazu, für die Bildchen-Gucker ;)

      Ich habe das Paioli-Federbein mit ein paar Angaben zu Double EE geschickt und es heute zurück bekommen. Zwei Wochen war es unterwegs.

      Das Federbein wurde komplett zerlegt und überholt, neue Öl- und Stickstoff-Füllung, vakuumentlüftet, der zerbröselte Anschlaggummi wurde erneuert und das Ganze dann nach meinen Vorgaben fahrfertig voreingestellt.

      Zurückgeschickt mit Rechnung und das Ganze für nicht mal ganz 100 Euro.

      Ich habs zwar noch nicht eingebaut, aber es fühlt sich jetzt schon super an :)

      Fred
      Images
      • Section Dämpfer 2.jpg

        192.85 kB, 1,280×549, viewed 79 times
      Servus! Ich bin seit kurzer Zeit Besitzer einer 2005er Rev 3. Nach einer langen Zeit ohne Moped freu ich mich jetzt auf den ersten Ausritt. Leider hat so ein gebrauchtes Motorrad meist die ein oder anderen Probleme. So auch meine! Was ich gern vor der ersten Fahrt in Ordnung bringen würde ist der Dämpfer. Da dämpft leider nix mehr. Nun meine Frage, hat zufällig jemand eine Teileliste und/oder Explosionszeichnung von dem Paioli Dämpfer und weiß wie man den öffnet?

      New

      Sehe ich auch so. Obwohl ich sonst vieles selber mache. Die Revision meines Federbeins hat nichtmal 100 Euro inklusiv Versand und aller Ersatzteile / Flüssigkeiten / Gase gekostet. Da lohnt sich m.E. nicht, dass ich mir extra ne Flasche Stickstoff hole, nen Liter Öl, von dem ich dann den meisten Teil rumstehen habe etc. Alleine mir das Wissen anzueignen hätte länger gedauert, als die ganze Aktion inkl. hin und herschicken. Alleine eine Einweg-Stickstoff-Flasche schlägt schon mit 25€ zu Buche.
      Die Zeit habe ich da lieber in andere Tätigkeiten am Mopped investiert. Ist ja nicht so, dass das die einzige Baustelle war ;)

      Das Federbein kam fahrfertig eingesellt zurück - ich habe beim Hinschicken mein Gewicht und meine Präferenzen, wie ich es haben mag, mit dazu geschrieben. Ich wüsste gar nicht, wie ich das außerhalb des Moppeds einstellen könnte und im eingebauten Zustand macht das schon ein wenig Aufwand.

      Fred