Yamaha TY-E Trial Bike

      Hi Leute,

      endlich mal wieder was Neues von den Stromern. Hir noch ein bischen mehr Information.

      motorradreporter.com/artikel/y…0%2C0%2C0%2C0%2C0%2C0%2C1

      Gruß Guido
      Auszug aus dem Fahrerhandbuch der HONDA TLR 250, Seite 13, Punkt 8

      "Wenn das Gelände Ihnen unbekannt ist, vorsichtig fahren. Verborgene Felsen, Löcher oder
      Schluchten können Unheil bringen."

      Wie wahr!
      Zielgruppe: Zahnärzte und Zahnarzthelferinnen, die sind das Geräusch gewohnt :D
      Wer's mag, warum nicht, viel Spaß! Ich ziehe den satten Sound eines 4-Takters jedem „Zahnbohrer“ vor.

      Was die „Zukunft des Trialsports“ betrifft, habe ich keine Angst. Wenn die „Entwicklung“ bei den Kisten ähnlich lange dauert wie bei Autos habe ich nix dagegen. Der erste Elektro-PKW fuhr bei uns bereits vor 130 Jahren auf den Straßen, Massentauglichkeit bis heute nicht im geringsten in Sicht, ohne politische Agenda und Subventionen keinerlei wirtschaftliche Existenzgrundlage bis auf wenige Nischen. Dass unsere geliebten Verbrenner jemals vollständig „verdrängt“ werden glaube ich nicht ... zumindest werde ich das zum Glück ganz sicher nicht mehr erleben ;)
      Na ja, ob wir das Motorgeräusch mögen oder nicht wird nicht das einzige Argument sein, dass uns diesen Sport ausüben lässt Axel.
      Was denn, wenn die Behörden die Genehmigungen für die Trial- und Enduroparks so weit verändern, dass nur mehr Elektrogetriebene Fahrzeuge dort fahren dürfen? Dann fährst Du nach Spanien und ich nach Rumänien.
      Mit regelmäßigem Training wird es dann bei mir aber noch weitaus schlimmer als es jetzt schon ist.
      Im Gegensatz zur E-Mobilität im Alltag ist unser Sport nicht wichtig, um z.B. zur Arbeit zu kommen, Sachen oder Personen zu transportieren etc. Da kann es durchaus schneller gehen mit der Reglementierung.

      Ich selber fahre seit nunmehr 40 Jahen Enduro und habe miterlebt, was dort in der Zet alles reglementiert wurde. Auch die Trialveranstaltungen aus meiner Kindheit sind heute so nicht mehr möglich.

      Von daher bin ich neuer Technik gegenüber etwas aufgeschlossener auch im Hinblick darauf, dass ich sonst evtl. auf den Sport verzichten muss, wenn ich mich am Verbrennungsmotor mit aller Kraft festklammere.

      Ich hatte mal eine Zero DS für eine Woche zum Testen und muss sagen, das Ding hat wirklich Spaß gemacht. zum Endurowandern in Rumänien nicht zu gebrauchen, aber für den Weg ins Büro und zurück mit einer Feierabendrunde auf dem Heimweg - da habe ich den Verbrenner nicht wirklich vermisst.

      Fred

      XTramp schrieb:

      Was denn, wenn die Behörden die Genehmigungen für die Trial- und Enduroparks so weit verändern, dass nur mehr Elektrogetriebene Fahrzeuge dort fahren dürfen?

      Das wäre furchtbar, Fred. Wenn es aber bis dahin vernünftige Alternativen gäbe, wäre das vielleicht gar nicht so ein schmerzhafter Verlust wie befürchtet. Ich würde auch gerne sofort auf Lärm, Gestank und die unzähligen Brandwunden vom Krümmer und Auspuff verzichten, wenn ich statt dessen dafür Ruhe und Leichtigkeit genießen könnte. Wenn ich das wirklich will, dann muss ich derzeit aber aufs Fahrrad steigen, denn die E-Kisten sind weder leichter noch leise. Mir geht der Elektro-Hype mittlerweile einfach nur noch auf den Sack, wenn ein „Zahnbohrer“ nach dem anderen aller paar Jahre als „die Zukunft“ gepriesen wird, ohne dass da eine echte Innovation erkennbar wäre. Gewicht, Geometrie, Antrieb, Übertragung, ..., alles nichts Neues, ganz zu schweigen von der fehlenden E-Infrastruktur und der Heuchelei von wegen „Umwelt-Schutz“. Wenn selbst so ein „Riese“ wie Yamaha nichts besseres zu bieten hat, als etwas, was es schon „ewig“ gibt, glaube ich nicht dass wir in absehbarer Zukunft vom „Verbrenner-Aus“ bedroht sind.
      Für Kinder zum Einstieg ohne Zweifel ein Segen für manche Garten-Nachbarn und vor allem die Eltern, die die Kinder nicht mehr so oft ins Trainingsgelände chauffieren müssen. Aber wie schon gesagt: jeder wie er's mag! Ich mag es halt nicht, gönne aber jedem seine Freude mit seinem E-Bike :)

      AJK schrieb:


      Das wäre furchtbar, Fred. Wenn es aber bis dahin vernünftige Alternativen gäbe, wäre das vielleicht gar nicht so ein schmerzhafter Verlust wie befürchtet. Ich würde auch gerne sofort auf Lärm, Gestank und die unzähligen Brandwunden vom Krümmer und Auspuff verzichten, wenn ich statt dessen dafür Ruhe und Leichtigkeit genießen könnte. Wenn ich das wirklich will, dann muss ich derzeit aber aufs Fahrrad steigen, denn die E-Kisten sind weder leichter noch leise. :)



      Kein Lärm, kein Gestank und keine Brandblasen! Das beschreibt den Elektroantrieb doch schon sehr gut. was könnte dazu die Alternative sein?

      Gruß Guido
      Auszug aus dem Fahrerhandbuch der HONDA TLR 250, Seite 13, Punkt 8

      "Wenn das Gelände Ihnen unbekannt ist, vorsichtig fahren. Verborgene Felsen, Löcher oder
      Schluchten können Unheil bringen."

      Wie wahr!
      Wenn man sich ansieht, wie schnell die Fahrräder von seltsamen zusammen gebastelten Kisten zu technisch hochwertigen Geräten entwickelt wurden, wird die Entwicklung im Motorrad Bereich in den nächsten Jahren auch rasant voran gehen, Elektro ist politisch gewollt, obs sinnvoll ist , ist ne andere Frage....

      Zum Glück gibt's für uns altmodische noch reichlich Altbestände, das langt locker bis zur Kiste...
      Benzin holen wir dann wie Berta Benz aus der Apotheke....

      Trialsprotte schrieb:

      Elektro ist politisch gewollt, obs sinnvoll ist , ist ne andere Frage....


      Das klingt so furchtbar negativ, hast du denn schlechte Erfahrungen mit dem Elektroantrieb gemacht?
      Ich denke so sieht die Zukunft nunmal aus. Ob in 5 oder 50 Jahren wird sich zeigen.
      Wieso spaltet dieses Thema eigendlich so? Für mich ist das eine Alternative, nicht das Ende der Verbrenner ( noch nicht :evil: )

      Gruß Guido
      Auszug aus dem Fahrerhandbuch der HONDA TLR 250, Seite 13, Punkt 8

      "Wenn das Gelände Ihnen unbekannt ist, vorsichtig fahren. Verborgene Felsen, Löcher oder
      Schluchten können Unheil bringen."

      Wie wahr!
      Mal von Nordfriese zu Nordfriese mein lieber Max. Ich könnte heulen und werde depressiv, wenn ich den Windspargelwald in den Kögen sehe. Früher habe ich mich an der Geestkante orientiert. In der Nacht, vom Wasser aus, ist nur noch ein rotes Discoblinken zu sehen. Gut, dass ich kein Vogel bin und da durch muss.
      Ahoi, Dirk
      So Freunde,

      ab Minute 5:50 könnt ihr mal 2-Takt, 4-Takt und Elektro vergleichen. Von den Geräuschen deutlich unterschiedlich. Interessant wird sicherlich sein wie sich die Yamaha in den leichten Spuren mit wenig Drehzahl anhört. Mit viel Drehzahl ein echter Heuler. Wobei so eine EM 5.7 eher ein Knurrer ist!



      Viel Spass beim gucken und tapfer sein. An das japanische Geschnäbbel gewöhnt man sich irgendwann.

      Gruß Guido
      Auszug aus dem Fahrerhandbuch der HONDA TLR 250, Seite 13, Punkt 8

      "Wenn das Gelände Ihnen unbekannt ist, vorsichtig fahren. Verborgene Felsen, Löcher oder
      Schluchten können Unheil bringen."

      Wie wahr!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „guido-s“ ()

      Hallo,

      hatte ende letzten Jahres eine EFK-Schulung, da wurden auch Videos gezeigt was bei Unfällen mit E-Autos passiert. Ich denke die Trial Videos von Profis und Könnern mit elektro Motorrädern gezeigt sind ja ganz toll, aber was ist den in "Zukunft" wenn alle mit den Dingern rumfahren nicht nur Pros. Nur meine Meinung aber alles was da in die Umwelt kommt wenn das Teil ein problem mit dem Akku bekommt ist gefährlicher als ein paar Tropfen Benzin und Abgas.
      Da muss man sich mal überlegen wie bei Akkubrand in Wildniss das Ding zu löschen ist, wenn überhaupt möglich.
      Die Lautstärke ist ein anderes Thema.
      Nett sehr nett, auch die Integration des Motors und Formgebung gefällt mir. Einzig dAs Farbdesign ist wirklich schlecht und die Bodenplatte überzogen durchlöchert.

      ​Wichtigeres Kriterium wird für mich sein:
      ​Wie lange läuft der Motor mit einer Batteriefüllung, (Fahrzeit?)?
      ​Wieviel kostet eine extra Batterie?
      Kann man die mal eben austauschen?
      ​Wie viele Ladezyklen sind möglich?