(Welche) Trial bei Wald- und Wiesenfahrten?

      (Welche) Trial bei Wald- und Wiesenfahrten?

      Hallo,
      ich habe hier vor einigen Jahren schonmal gefragt, wo es möglich ist mehr oder weniger legal Trial zu fahren... Mit dem Ergebnis, dass ich wohl den nächsten Verein aufsuchen müsste, der für meine Eltern zu weit weg ist (minderjährig).
      Mittlerweile allerdings habe habe ich durch den Erwerb der Führerscheinklasse A1 die Möglichkeit eine 125er legal auf der Strasse zu bewegen.

      Neben der 125er Enduro die ich nun besitze habe ich mich gefragt ob es sinnvoll wäre, mir eine Trial zu kaufen und zuzulassen.

      Bringt das was, mit der Trial nur auf Wiesen, Feldwegen und in Wäldern zu üben oder soll ich das Ganze dann doch sein lassen?

      Und welche Trial wäre dafür am besten geeignet?
      Eine Neue kommt vom Budget her nicht in Frage, Hubraum ist wie oben schon erwähnt durch den Führerschein eingeschränkt...
      Zu mir: ca. 175cm & 70kg

      Die Möglichkeiten an Gebrauchten sind:
      -Eine Trial mit STVO-Kit
      -Eine 20-30 Jahre alte Trial (die sind ja meist noch nicht rein wettbewerbsorientiert?)
      -Eine "gezähmte" Trial mit Sitz usw. (Scorpa TY 125)
      -Ein Trial/Enduro-Hybrid (Sherco X-Ride 125)

      Was ist da wohl am besten?

      MfG.

      Post was edited 1 time, last by “2strokepower” ().

      Wenn du legal ein paar Auf- und Abfahrten, einige Bäume zum rundum kringeln, usw findest, macht das sicher Spaß, ersetzt aber kein richtiges Trial Gelände.

      Ich würde Scorpa, Gasgas Randonne oder 125er Beta Alp empfehlen, alles Mopeds, die nicht an jeder Ecke stehen, die Unterhaltung eines zweiten Mopeds ist aber auch nicht ohne, ne 125er kostet bei Jugendlichen Fahrer nicht gerade wenig an Versicherung....
      Auch ne Alternative, aber sicher zu teuer, ne EM, die wird mit Versicherungskennzeichen zugelassen, das kostet wesentlich weniger als die 125er...
      em57.de/E-Trial-EM-5-7-871032.html

      Zum trainieren auf Privatgelände wäre die große Oset was :

      osetbikes.de/de/modelle/oset-b…ke-24-0-racing-junior-38/
      Wir würden die Trial dann auf meinen Vater zulassen, dann ists nicht so teuer.

      Die Oset hatte ich mir schonmal überlegt, mit der könnte ich sicherlich bei uns im Garten was anfangen, neu ist sie aber zu teuer und gebraucht findet man die kaum (und wenn auch nicht gerade billig).
      Servus,
      ein Trial-Moped welches für Gelände und Straße taugt funzt nicht wirklich. Hab das mit meiner Randonne ausprobiert.
      Bei der Übersetzung wo's im Gelände spaßmacht, fährst Du dann auf dem Teer mit ca. 55 km/h nahezu Vollgas.;(
      Tat mir und dem Moped weh.


      VG

      Trialsprotte wrote:

      Wenn du legal ein paar Auf- und Abfahrten, einige Bäume zum rundum kringeln, usw findest, macht das sicher Spaß, ersetzt aber kein richtiges Trial Gelände.

      Ich würde Scorpa, Gasgas Randonne oder 125er Beta Alp empfehlen, alles Mopeds, die nicht an jeder Ecke stehen, die Unterhaltung eines zweiten Mopeds ist aber auch nicht ohne, ne 125er kostet bei Jugendlichen Fahrer nicht gerade wenig an Versicherung....
      Auch ne Alternative, aber sicher zu teuer, ne EM, die wird mit Versicherungskennzeichen zugelassen, das kostet wesentlich weniger als die 125er...
      em57.de/E-Trial-EM-5-7-871032.html

      Zum trainieren auf Privatgelände wäre die große Oset was :

      osetbikes.de/de/modelle/oset-b…ke-24-0-racing-junior-38/


      ....Entschuldigung Hendrik, ...der junge Mann hat n'e 125er Enduro. ..der braucht kein 4t Staubsauger. .
      ...oder Strom...der braucht ein Trial Motorrad. ..l

      ...und so ( Bild) kann man als Jugendlicher sein Trialmoped auch ins "legale Gelände " bekommen...mit der "Gummikarre "...
      Images
      • 15042010037(2).jpg

        664.49 kB, 900×675, viewed 190 times

      Post was edited 2 times, last by “Frank F” ().

      hallo

      das problem ist aber das die versicherung wissen will wer damit und in welchen alter die person ist die mit dem fahrzeug fährt .
      die zulassung ist da nebensache ...

      eine reine 125er trial "offen" dürfte zum üben schon spass machen .
      ob es n taug hat ? musst du wissen . auf wald,wiese usw zu fahren ist so oder so nicht erlaubt , ausser es handelt sich dabei um dein grund und boden .

      V7-Hondatrial wrote:

      Der Papa könnte sich eine alte Honda TL125 kaufen ..

      ​Es gibt da jemanden in der Hanse-Classicscene, der ist richtig gut unterwegs mit so einem Teil. Ist eine Überlegung wert.
      ​Viel Spaß beim Trialen. Übrigens eine hervorragende Ergänzung zum Endurofahren. Auch Wettbewerbe empfehle ich, das übt am besten. Der eine oder andere Lehrgang kann auch hilfreich sein.
      Vielen Dank schonmal für die bisherigen Antworten!
      Bei mir hat es nun eine leichte Änderung der Situation gegeben: Ich darf bei der Verwandtschaft am Schuppen fahren (kein allzu großes Grundstück, zum trialen sollte es aber reichen)

      Werde also wohl eine neuere 125er Trial kaufen. Mein Budget sind hier allerhöchstens 2000€.

      Habe unter anderem das Bike gefunden (hatte schon etwas Schriftverkehr, passt ins Budget) : ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…apiere/861511682-305-6712

      Was haltet ihr von der? Falls jemand ein besseres Angebot habt bzw. sogar selbst eine verkauft kann er mir gerne schreiben!
      Achso: Sollte bestenfalls in BW oder Bayern sein

      MfG.
      Servus,
      … für eine 14 Jahre alte 125er ist das m. E. ein sehr stolzer Preis. Vor allem, wenn da schon "Meister" damit gefahren sind. Je höher die Spur, desto mehr wird das Moped gefordert! Bei manchen Typen sieht's bei dem Alter mit Ersatzteilen auch nicht mehr so gut aus. Schreib doch mal was in die "Such-Rubrik".

      VG

      Post was edited 1 time, last by “guzzibert” ().