Hanse Classics Endlauf in Celle am 10.11.2018

      Ich war ja nur als Zuschauer da, habe aber viel Spaß gehabt und konnte ein paar Celler Vereinsmitglieder treffen. Danke an David und Ulli sowie das Team vom Grillstand (ups, ich habe gar nicht nach euren Namen gefragt :/ ) für die vielen Infos und den netten Empfang! Eintrittsformular ist ausgefüllt :)



      So ganz viele Lumos waren nicht da, die Twinshocker und Pre65er waren gefühlt etwa 95 Prozent. Umso mehr habe ich mich gefreut, sogar eine TY250 mono zu sehen.
      Ich konnte in der Hektik gar nicht mehr fragen, ob die Jungs dort eine Familie oder eine Schüler-AG waren. Weiß das jemand?

      Jedenfalls fand ich die Altersbandbreite der Teilnehmer wie auch der Motorräder beeindruckend. Freue mich schon darauf, nächstes Jahr vielleicht in der langsamsten Spur (die mit Stützrädern und dem Band von A bis E :D ) mitzufahren. Aber erstmal fahre ich nächsten Sonntag mal nach Celle, die TY ausprobieren 8o

      Viele Grüße noch an Volker ;)
      Viele Grüße,
      Micha
      Moin, auch für uns als Verstalter war es eine schöne Veranstaltung. Danke für das durchweg positive Feedback!

      Hier ein paar Eindrücke von gestern (Dank an Casi für die Photos) ...
      Bilder
      • aP1040582.JPG

        879,42 kB, 1.600×1.200, 86 mal angesehen
      • aP1040592.JPG

        880,39 kB, 1.200×1.600, 77 mal angesehen
      • aP1040594.JPG

        710,75 kB, 1.200×1.600, 72 mal angesehen
      • aP1040598.JPG

        774,06 kB, 1.600×1.200, 74 mal angesehen
      • aP1040602.JPG

        643,31 kB, 1.600×1.200, 75 mal angesehen
      • aP1040605.JPG

        798,29 kB, 1.600×1.200, 74 mal angesehen
      • aP1040607.JPG

        922,33 kB, 1.600×1.200, 79 mal angesehen
      • aP1040623.JPG

        753,51 kB, 1.600×1.200, 72 mal angesehen
      • aP1040624.JPG

        909,66 kB, 1.600×1.200, 71 mal angesehen
      • aP1040633.JPG

        615,56 kB, 1.200×1.600, 77 mal angesehen

      max.e. schrieb:

      Elsinore schrieb:

      Ich konnte in der Hektik gar nicht mehr fragen, ob die Jungs dort eine Familie oder eine Schüler-AG waren. Weiß das jemand?

      Ja, ich weiß das. Vielleicht schreibt die "Lagersche" etwas dazu. Auf jeden Fall Jugendarbeit in seiner besten Form.


      Die Geschichte würde mich wirklich interessieren, zumal wir in der Familie heute darüber gesprochen haben.
      Viele Grüße,
      Micha
      So etwas ähnliches wie eine Schüler- AG…
      Die Jungs und das Mädchen, die mit Uwe in Celle waren –und die Woche
      zuvor auch schon in anderer Besetzung in Bienenbüttel- sind Schüler und
      Schülerin der Soeste- Schule- Barßel / Standort Elisabethfehn. Das Trialfahren
      ist eines unserer Praxisangebote- eingebunden in den Schulalltag sowie das
      Nachmittagsangebot.
      Die Soeste- Schule hat mittlerweile sechs schuleigene Trialmotorräder.
      Die drei Yamaha- TY- Monos, sowie seit Ende 2017 eine Yamaha TY 125 und Fantic
      80er und seit ein paar Wochen noch eine 125er Fantic.
      Die Monos haben wir schon seit – ich glaube 2013- sie stammen aus
      einem Jugendhilfeprojekt in OHZ bzw. eine aus Uelzen. Die Osterholzer TYs
      fuhren schon vor gut 25 Jahren in Steinfeld (beim MSC Wörpetal) herum.
      Seitdem Uwe an der Schule arbeitet (ich glaube ziemlich genau zwei
      Jahre) haben wir das Angebot deutlich ausgebaut und zu einem festen Bestandteil
      im Rahmen unseres Praxisangebotes sowie des Nachmittagsangebotes steigern
      können. Viermal pro Woche kann so unterschiedlichen Schülergruppen der Einstieg
      in das Trialfahren ermöglicht werden.
      Bis zum „Zeitpunkt Uwe“ sind wir eher sporadisch mal in einer kleinen
      Ecke auf dem Schulhof herumgegurkt.
      Eine vorübergehende Mitgliedschaft und Teilnahme am Training des MSC
      Wörpetal (ich glaube das war 2015) mit einer Kleingruppe von Schülern konnten
      wir aufgrund der relativ großen Entfernung nicht dauerhaft aufrechterhalten. Von
      Seiten des MSC Wörpetal ist man unserem Anliegen damals mit offenen Armen
      begegnet und Günter Stegmann hat sich mehrfach auch während der Woche mit uns
      zum Training in Steinfeld verabredet.
      Weil es bei und in der Gegend leider kein geeignetes Gelände gibt, hat
      Uwe mit den Schülern begonnen eine große Wiese direkt hinter unserem
      Schulgelände -zumindest teilweise- seit diesem Sommer in ein Trialgelände zu
      verwandeln.
      Wie Tanja (Lagersche) schon schrieb arbeiten wir an einer Internetpräsenz.
      Denn auf unserer Homepage gibt es zwar viel zu lesen –aber leider noch nix zum
      Trial- Projekt.
      Das ist ja eine tolle Sache, um die man euch nur beneiden kann.
      Meine Jüngste ist 15, wie so oft gibt es in dem Alter an den Schulen Konflikte unter den Schülern. Ich kann mir vorstellen, dass eure Schüler hier viel über Teamgeist lernen und gleichzeitig ihre überschüssige Kraft etwas "kanalisieren" können. Dass Körper und Geist, aber auch das Selbstvertrauen dadurch gefördert werden, kommt hinzu.

      Ich ziehe meinen Hut vor den Lehrern, die ihren Schülern durch ehrenamtliches Engagement so etwas ermöglichen. Meine Töchter werden mich vielleicht mal begleiten und mal mit der TY fahren, allerdings lerne ich ja selbst noch und muss sehen, wie viel oder wenig ich ihnen beibringen kann.

      Also...Daumen hoch für Schüler und Lehrer/Betreuer!
      Ach so...ich war übrigens der Zuschauer mit der Honda-Jacke, der zum Probesitzen aufgefordert wurde ;)
      Viele Grüße,
      Micha