Ossa TR300i hat kaum Standgas

      Ossa TR300i hat kaum Standgas

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte mal wieder Eure Unterstützung.
      Meine Ossa hat seit kurzem nur noch sehr schlechtes Standgas und geht sehr oft aus vor allem, da die Kupplung nicht sauber trennt.
      Ölwechsel mit Motul Öl und Luftfilter neu habe ich vor ca. 3 Betriebsstunden durchgeführt. Meine Fahrtechnik hat seit meinem Start als Trialfahrer nicht sehr verbessert. (liegt aber daran dass ich mir im Frühjahr mein Knie ziemlich beschädigt habe)
      In engen Kehren habe ich so nicht nur mit der Fahrtechnik zu kämpfen sondern auch noch mit dem absterbenden Motor.
      In der Bedienungsanleitung habe ich nichts gefunden wie ich das Standgas einstellen kann. (Geht das bei dem Einspritzer eventuell gar nicht?)

      Jetzt habe ich mir noch ein paar Gedanken gemacht wie die Ossa etwas Anfängertauglich machen könnte und würde mich über Eure sachkundigen Infos da zu freuen.
      - Erhöhung der Schwungmasse. Die gibt es anscheinen zu kaufen incl. Distanzring unter dem Gehäusedeckel.
      - Den nächsten Ölwechsel werde ich mit Elf HTX 740 durchführen. Hoffentlich trennt dann die Kupplung etwas besser.
      - Reduzierung der Verdichtung. Die Ossa spring zwar sehr gut an und die Technik habe ich mittlerweile gut drauf aber mein Knie würde sich über etwas weniger Wiederstand/Verdichtung freuen. Bringt das etwas?
      - Es gibt für den Luftfilterkasten einen Deckel der als Filter wirkt das soll die Reinigungsintervalle sehr erhöhen. Taugt das was?

      Ach ja obwohl mich die Ossa gnadenlos überfordert hab ich den Kauf noch nicht bereut.

      Grüße
      Bernd
      ...das Öl wechseln, schnellstmöglich, dann hast Du schon mal 1. weniger was " nervt" .....
      ...Schwungmasse gibt bei trialshop.net , www.bachner-lunz . ca. 160€ +Versand. ..
      ...hatte ich in meiner 280 er , schöneren Leerlauf ( nicht so hibbelig )und im ganzen nicht mehr so "aggressiv "
      ...also für ältere Herrn und Anfänger (ich bin beides ) ..ich würde es wider machen...
      ...wenn Du noch die Original Übersetzung hast solltest Du vielleicht mal 1Zahn weniger probieren, vorne...
      ...am Drosselklappenkörper kannst Du mit der Drosselklappenanschlagschraube den Leerlauf korrigieren....
      ...dreh auch mal ne neue Kerze rein ..schön Super Plus Plus Plus fahren bzw. V-Power...

      ...den Leerlauf einstellen ist ein bisschen "nervig " aber in der Ruhe liegt die Kraft. .
      ..ich hab das mit Maulschlüssel u. Spitzange gemacht..
      Bilder
      • 54-9000010211-Gasklep-huis(1).jpg

        364,69 kB, 750×750, 27 mal angesehen
      • 1974_0(1).JPG

        14,37 kB, 120×80, 264 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Frank F“ ()

      ....so ich musste,(auch wenn Gerd das nicht glauben wird ) mal kurz Arbeiten....
      ...diesen Zusatz ...Deckel-Filter ..Filterdeckel? ..brauch man glaub ich nicht wirklich. ..
      ...zum Leerlauf noch ...so'ne Ossa muss auch mal "Durchgepustet " werden ..also im höchsten Gang. .
      ...bei mehr als dreiviertel - bis nicht ganz ,bzw . auch mal kurz Vollgas ,damit der ganze "Rotz " der sich im
      ...Kurbelgehäuse und Auspuff sammelt mal raugeblasen wird...
      ...Reduzierung der Verdichtung kann ich Dir nichts erzählen....
      Bilder
      • filtro-de-aire-especial-race-para-ossa-anos-11-12(1).jpg

        24,21 kB, 188×188, 250 mal angesehen

      Mattes Hafen schrieb:

      Ältere Herrn und Anfänger, mich ließ der Anfänger schmunzeln :)


      ...na ja, Gerd , wenn man bedenkt das ich mal mit Jarmo Robrahn in der schwarzen Spur gefahren bin...
      ....oder sagen wir lieber er mal kurz mit mir ....bleib ich doch irgendwie "Auszubildener"...
      ...aber wir hatten wieder viel Spaß dieses Jahr. ...und ich freue mich jedesmal wenn alle ..aus nord , süd , ost..
      ...und west ...nach dem Trial Abends zusammen sitzen (bei Bier u. anderen Schweinereien ) und ..ein haufen
      ...Blödsinn labern...
      Hallo Frank,

      herzlichen Dank für die schnelle und umfangreiche Info.
      Die Kerze habe ich getauscht und heute die Ossa mal kräftig durchgepustet. Das hat schon mal sehr gut geholfen.
      Der Motor stirbt nicht mehr im Standgas ab. >Das werde ich in den nächsten Tagen noch ein paar mal wiederholen
      bevor ich das Standgas verstelle.
      Als nächstes werde ich das ELF HTX 740 Getriebeöl bestellen und eine Dose Erbsensuppe das was schneller kommt fülle ich dann rein. :thumbsup:
      Einen langen Gasgriff (ich bin halt eher ein Grobmotoriger) habe ich bereits bestellt und eventuell werde ich dann das Standgas verstellen falls noch erforderlich.
      Die Schwungmasse werde ich auch baldmöglichst bestellen. Bei der Montage werde ich gleich das Getriebeöl wechseln. So wie es auf dem Bild aussieht wird das Gewicht nur mit 2 Schrauben befestigt.
      Da sollte ich wohl besser mit Schraubensicherung arbeiten. Ich muss vor dem bestellen nur noch anfragen, ob die Dichtungen für den Gehäusedeckel dabei sind oder extra bestellt werden müssen.
      Bei mir ist nicht wie in der Bedienungsanleitung ein Luftfilter verbaut der ohne den Ansaugstutzen ausgebaut werden kann sondern Ansaugstutzen und Luftfilter sind am Stück den Temperatur Sensor
      muss ich dabei immer abziehen. Da erhoffe ich mir, dass ich mit dem "Vorsatzfilter" das eine oder andere mal den Luftfiltertausch sparen kann (ich habe 2 Stück zum wechseln).
      Zum reduzieren der Verdichtung mittels dickerer Fußdichtung oder Zylinderkopf-Einsatz würde ich mich über Erfahrungen freuen. Nicht dass ich den Aufwand umsonst betreibe und der Motor sich zwar leichter ankicken lässt aber dafür nicht mehr anspringt.
      So jetzt habe ich fertig.

      Grüße und herzlichen Dank für Eure Unterstützung
      Bernd