Steuerkettenspanner TL125

      Steuerkettenspanner TL125

      Guten Morgen,
      hier in diesem sehr hilfreichen Forum gibt es doch bestimmt den ein oder anderen (ex-) TL-Treiber, der mir bei meiner "Luftpumpe" helfen kann.

      Nachdem ich gestern den neu geschliffenen Zylinder mit neuem Kolben und überholtem Kopf montieren wollte,
      habe ich gemerkt, dass sich der Spannstift(6), der die Schiene führt, beim Anziehen der Spannerschraube(11) nach innen verdreht.

      Zwei Gleitschienen(3), auf denen die Kette diagonal gelaufen ist und die verdreht sind habe ich schon.

      Jetzt die Frage: woran liegt das und wie kann man das ändern?

      Das Spannen macht man bei 1300 U/min, da kann man nirgends mehr sehen, ob der Spanner gerade sitzt.

      Hatte jemand das problem schon einmal und daraufhin eine Lösung gefunden?

      Ansonsten einen erfolgreichen sonnigen Tag
      Joachim
      Images
      • honda-tl125s-trials-1976-usa-cam-chaintensioner_bighu0214e5004_2c91.gif

        140.65 kB, 1,500×1,263, viewed 61 times
      Das Spannen kannst Du auch bei Motor aus machen. Wichtig ist,
      das etwas Zug auf die Kette bringst, damit sie auf der Seite des
      Spanners entlastet ist. Die Schraube 11 braucht auch nicht so arg doll
      angezogen werden. Sind die schrägen Klemmer (10) richtig eingesetzt?
      Ist die Scheibe 14 zwischen Klemmer und Schraube 11 ?
      Abhilfe für dein Problem schafft sich die Honda manchmal sogar selbst:

      Schnubbi ist gefixt! Honda TLR / XL185 etc. Frage zum Steuerkettenspanner
      Hallo und Dank für die schnellen Antworten.

      Die Scheibe war meines Wissens bei beiden Motoren nicht drin.
      Dann könnten sich die Keile beim festziehen verdrehen und der Spanner ist krumm.
      Da bräuchte man die Explosionszeichnungen halt in der Werkstatt, daß man gleich vergleichen kann.

      Die Spannmethode werde ich gleich morgen ausprobieren und dann das Öl zum wechseln schön langsam warmfahren.

      Schönen Tag noch - Joachim
      Moin,

      hier eine kleine Rückmeldung zum Kettenspanner:
      Der Tip, den Spanner im Stillstand einzustellen ist super!
      Der Motor läuft mechanisch fast geräuschlos.

      Die Scheibe 14 gibt es nicht, das ist der O- Ring der Spannerschraube.

      Das Problem mit der sich verdrehenden Spannerschiene war nach wie vor da.
      Dadurch, dass sie sich verdreht, spannt sie beim Festdrehen der Spannerschraube die Steuerkette nach und die Kette läuft nicht gerade über die Schiene.
      Deshalb habe ich das Polrad noch einmal abgebaut und den Spannarm beim Festdrehen mit der Zange festgehalten.
      Der Aufwand ist vertretbar, man muss halt das Polrad zum Nachspannen abnehmen.
      Aber das Schrauben macht ja auch Spaß.

      Danke für dieses bunte Forum
      Joachim