Bedüsung Rev 125

      Bedüsung Rev 125

      hallo Trialer,

      habe mich heute angemeldet. Bin Ü50, erst 2016 eingestiegen mit BETA REV270. Diese war mir zu heftig. Nun hab ich seit einem Jahr ein 125er. Davor nur Enduro-Mopeds.

      Was ich einfach nicht in den Griff bekomme, ist das die REV immer heftig Öl im Auspuff hat. Hab nun nach 3-5 Versuchen mit einer 118HD (statt 122) und 45er ND (statt 50) eine etwas bessere Situation (sie rotzt das Öl nicht mehr so hinten raus). Die Kiste anzuschmeißen ist aber ein Problem. Bei tiefen Temperaturen und auch bei ca+10 Grad läuft sie mit Choke 2-3 Sekunden und geht wieder aus. Ohne Choke geht sie nicht an. Wenn man dann so 5-6 mal mit Choke gestartet hat, läuft sie mit viel Glück ohne an und man kann sie am Leben halten. Nach 15 Sekunden läuft sie problemlos und nach dem warmfahren nach meinem empfinden auch gut (Gasannahme).

      Nadel hängt in der mittlere Rille. Fahre Super 95 mit 1:66 elf HTX 2-stroke, LuFi sauber und mit wenig Öl benetzt. Fahre ausschließlich auf ca. 250-350 Höhenmetern. Vergaser wurde mehrfach kpl. zerlegt und gereinigt.

      Kann mir jemand helfen dieses Problem zu lösen? Möchte einfach nicht dieses Öl im Auspuff (und auch nicht am Hinterreifen, den Stiefeln und der Hose) haben und die Kiste problemlos starten. Denke mal die Kiste ist vergasertechnisch "verbastelt".

      Meine Rev 270 war da problemlos: kein Öl im Auspuff, auch bei niedrigeren Temperaturen mit einem Kick und ohne Choke zu starten und einen (mir zu heftigen) brachialen Antritt. Meine Rev 80 läuft mit choke auch bei -10 Grad auf den ersten Kick.

      Ach ja, kennt jemand zufällig ein Trail-Übungsgelände im Nord-Osten von Baden-Württemberg (Heilbronn, Schwäbisch Hall, Hohenlohekreis)?

      Vielen Dank
      Jan
      Servus Jan,

      willkommen hier. Welches Mischungsverhältnis nutzt Du denn?
      Ich hatte anfangs mit 1:50 das gleiche Problem. Öl mit niedrigem Flammpunkt hat ein klein wenig was gebracht, dann habe ich das Mischungsverhältnis 'verlängert'.
      Derzeit bin ich bei 1:90, es ist deutlich besser, aber ich denke 1:100 geht auch noch (Fantic 243 BJ 1987 und Fantic Section BJ 1995).

      Fred
      Hallo,
      schon mal vielen Dank, ich glaub ihr habt recht, es könnte am Öl liegen

      Ich versuche mal ein anderes 2T Öl, bleibe aber mal bei 1:66. 1:100 trau ich mich nicht. Ihr habt recht, bei meiner 270 hatte ich noch ein anders 2T-Öl genommen. Ich fahr dann mal mit anderem
      Öl ein paar Stunden und checke dann nochmals wie sie anläuft. Wenn sie immer noch so schlecht anspringt, dann gehe ich wieder auf 122 HD 50ND und Nadel auf der mittleren Rille.

      Bin mit meiner Aspes Navaho 50 Bj. 81 damals 1:50 (mineralisches Öl) gefahren. War auch ein bisschen ölig im Topf aber nicht so wie jetzt. Der Händler meinte schon damals ich könnte mit synth. Öl 1:100 mischen

      Es ist ein Keihin PWK verbaut
      Ach hatte noch vergessen. Es ist eine 2004 Beta REV. Zwar schon etwas in die Jahre gekommen aber noch fit.

      Kann es auch an einem falschen Schwimmerstand liegen? Da der Vergaser ja schräg eingebaut ist (Ansaugseite nach unten) macht es wohl keinen Sinn den tatsächlichen Stand des Kraftstoffes im Vergaser zu messen (weiß gar nicht ob der Keihin PWK 28 überhaupt eine Ablassschraube mit Schlauchanschluss hat). Ich denke man misst nur den Schwimmerstand in ausgebautem Zustand (Unterseite Schwimmer zu Schnittstelle Vergaser zu Schwimmerkammer (natürlich auf dem Kopf gedreht). Passen die standardmäßigen 19mm?

      Bzgl. hoher Flammpunkt des HTX 976: In meiner Beta 80 fahr ich (Junior) genau das gleich Öl. Die raucht auch ein wenig, aber am Auspuff ist die fast trocken.

      Ich gehe mal wie zuvor beschrieben vor und berichte dann in ein paar Wochen wieder
      Auf deine Beta gehört normalerweise ein Mikuni Vergaser, bei dir hat jemand bereits umgerüstet. Die original Bedüsung für die 125 EVO mit Keihin HD 130 / ND 52 / Nadel JJH / Nadelclip in 4.Nut von oben / Gemischschraube ca. 1,5 Umdrehungen raus.

      Post was edited 2 times, last by “dax100” ().

      Kurzer Zwischenstand:
      folgendes war drin; HD 108 ND 40 Nadel JJH auf mittlerer Rille
      Sehr schlecht angelaufen, sauber hochgedreht oben raus fehlte etwas die Leistung

      Jetzt hab ich drin; HD 122, ND 52 JJH auf 4. Rille von oben
      Läuft nun ohne Choke auf den ersten Kick an (kalter Motor) dreht aber nicht sauber hoch, stottert beim hochdrehen ab Halbgas.

      Nächster Versuch???
      würde mal eine 45 ND 115 Hd und Nadel auf mittler Rille nehmen. Oder besser nur mal eine der beiden Düsen wechseln?
      Wie macht sich eine falsche Nadelposition bemerkbar?
      Moin Jan,
      HansG hat mal für eine 125er EVO mit Keihin Vergaser eine Bedüsung gemeldt die bei ihm funktionierte. EVO und REV 125 liegen nicht allzuweit auseinander. Die Bedüsung könntest du als Richtwert nutzen und dich dann rantasten. Schau mal hier:
      Vergaserbedüsungen + Kompatibilitäten für Trialmopeds
      unter Beta EVO 125.
      Wenn du dann mal eine funktionierende Bedüsung erarbeitet hast wäre ich dir verbunden wenn du sie mir zusendest. Dann erweitere ich die Tabelle.
      Gruß
      Andreas

      Wer zuletzt lacht - stirbt wenigstens fröhlich.

      youtube.com/user/Beta2003K/videos
      ...Du soltest alles wieder auf null drehen ...122 u. 50 er Düse ...Nadel Stufe 2 (schön wäre eine neue u.
      ...ein neuer Düsenstock ) dann Super + mit Trialtauglichem Öl ..vernünftige Vorschläge hast Du ja bekommen
      ...eine neue richtige Zündkerze ...dann nach erreichen der Betriebstemperatur ( Lüfter laüft ) bläst Du den
      ...Apparat mal richtig durch...mehrere Kilometer am Stück bei mehr als 3/4 Gas ...kurzzeitig auch mal
      ...Vollgas...damit der ganze Rotz aus Kurbelwellengehäuse und Auspuff mal rausgeblasen wird ...
      ...ich kenne Deinen Fahrstil nicht aber wenn Du nicht "blaue" oder "weiße " Spur fährst müssen die Dinger
      ...ab und an mal höhere Drehzahlen über eine längere Strecke erleben dürfen ...
      ...2004 er Moped da würd ich auch mal Kurbelwellensiris machen ...
      Danke für die tipps

      mit 122hd 50nd und 2. bzw. auch dritte rille nadel laeuft sie fast gut. Bei vollgas magert sie moch leicht ab und die kerze ist grau ( nach nur 3 km mit 70 % vollgas
      Hab jetzt noch ein anderes duesenset bestellt. Wenn dann alles passt stopfe ich den topf.
      Kerze ist ne
      Problem gelöst, Danke an Dax100

      Beta Rev 125 Bj. 2004, Vergaser Keihin PWK 28
      Bedüsung für 20 Grad und 250 m ü.N.N.

      HD 130, ND 52, Nadel JJH auf 4 Rille von oben. Leerlaufgemisch rausgedreht bis Drehzahl nicht mehr ansteigt (knapp 2 Umdr.).

      Öl Castrol 2T Racing 1:100 mit Super 95

      Springt gut an, läuft wieder rund und hat am Berg im 3. Gang noch richtig Kraft bei Vollgas.

      Ich teste mald as Kerzenbild nach ein paar km Vollgas