DM Berlin Live

      Fahrradtrial hat sich in den letzten Jahren zu einem Hüpfsport entwickelt, der völlig einseitig ist und immer die gleichen Bewegungsabläufe hat. Das war vor 25 Jahren anders. Das ist langweilig geworden. Und ob da Mädels oder Jungs turnen, ist auch völlig egal. Ich kann das nicht sehen. Wenn man in der Natur fahrradtrialt und dann noch Bewegungen am Hang hat, die mehr als Hop-hop-hop sind, dann sieht das anders aus. Aber so etwas sieht man in diesen Arenatrials nicht.
      Und das Naturerlebnis ist da auch weg,

      BUH
      Genau,

      solange sich Trial in der Natur abspielt ist es interessanter. Solche Großveranstaltungen machen für die Nachwuchswerbung null Sinn. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, damit anzufangen, wenn ich das in etwa so zuerst gesehen hätte. Ich wollte auch nie einen Dreifachsalto oder Hochseilakrobatik oder ...mit Löwen im Käfig hantieren. So etwas kann nur Nischensport bleiben.

      Für wen bringt das also etwas?
      Für den Sport als Höchstleistung und deren Superaktive bedingt, weil sie sich präsentieren können.
      Für den normalen Bürger nur ein paar Minuten, weil er die immergleichen Bewegungen dann langweilig findet. Ob da nun ein paar cm mehr oder weniger gehüpft wird, ist nebensächlich. Zuschauer gibt es da kaum mehr als sonstwo.
      Für den einfachen Trialsportler bringt das auch nichts, und für den Nachwuchs nullnix, zudem das die Eltern als viel zu gefährlich von vorneherein abblocken.
      Für Sponsoren nur dann, wenn große Medien auch berichten und auch dann nur für die Veranstalter, wenn sie es schaffen, sich ein wenig die Taschen vollzustopfen.
      Für den Größenwahn der Veranstalter eine Menge, denn zumindest werden sie sich einreden, etwas janz tollet jemacht zu habn.

      Ich empfehle dazu mal den Artikel "Aspekte des Fahrradtrials" aus den Sonderheften Fahrradtrial.

      Und ich wage noch eine Behauptung: Nur wenn man den Sport mit viel Leidenschaft und pädagogischem Talent und Aufopferung lehrt und betreibt, bringt man später auch Supertalente hervor. Dann hat man so eine Veranstaltung nicht nötig, da der Sport einem dann Sinn und Ziel ist und nicht die Selbstdarstellung.

      Gruß aus Berlin
      Natürlich hat der Trialsport, nicht nur das Fahrradtrial, in den letzten 40 Jahren eine nicht für jeden günstige Entwicklung genommen und das der Leistungssport mit den Späteinsteigern und Hobbyfahrern nicht immer vereinbar ist gibt es auch in anderen Sportarten. Leider ist es gerade in unseren Breitengraden auch mit dem "Naturgeländen" nicht so weit her (sonst müsste man ja nicht zur SSDT fahren) und deshalb find ich es nicht schlecht was da an "Trockentraining" abgeliefert wird. Wenn's langweilig erscheint einfach in die Garage gehen und Moped rausholen, so mach ich's bei der Fußball WM z.B. auch!
      the welder
      Der Bericht ist übrigens auch in der ARD Mediathek - da haben wir ihn durch Zufall gefunden und hingen gleich fest.
      Auch wenn wir nicht so die "Hüpfer" sind und auch eher kringeln ist es doch ein toller Sport, der uns immer wieder begeistert.
      Die Beherrschung von Körper und Rad ist echt beeindruckend - wenn ich nur ansatzweise so fahren könnte, wäre ich glücklich.... 8o
      Und zum "infiziert werden" vom Trialsport ist der Bericht allemal sehr gut geeignet.
      Wir waren überhaupt sehr erstaunt, das eine Trialveranstaltung im Öffentlich-Rechtlichen übertragen wird.
      Allein das ist schon ein großer Fortschritt.

      So ganz kann ich die Reaktionen hier daher nicht verstehen - sie sind meines Erachtens wieder einmal aus der reinen - Ich - Sicht der Dinge geschrieben.
      Die Welt mal als großes Ganzes sehen und bedenken, das es Leute gibt, die sowas anders sehen, würde hier zur Entspannung der Sichtweisen und Zunahme der Toleranz beitragen.....
      ...ich habe die Fahrradtrialer zum Anfang auch "belächelt " bis ich ich 2009 in Nortorf die Jugend -
      ...Europameisterschaft Life gesehen habe. ..da ist ein "Mädel " direkt neben mir aus dem Stand auf einen
      ...1,50 m hohen Palettenstapel gehüpft .." DONNERWETTER " ..hab ich gedacht , das kannst du mit deinem
      ... Moped nicht ....seitdem. ... RESPEKT..

      bikestyle wrote:

      Fahrradtrial hat sich in den letzten Jahren zu einem Hüpfsport entwickelt, der völlig einseitig ist und immer die gleichen Bewegungsabläufe hat. Das war vor 25 Jahren anders. Das ist langweilig geworden.
      In Spanien zB. kommt ein Teil des Trialnachwuchses vom Fahrradtrial und das sieht man auch, hierzulande ist das vielleicht etwas weniger der Fall, aber egal, das ist Trialsport ob das nun gefällt oder nicht ist jedem selber überlassen, Hauptsache es macht den jungen Leuten Spaß und sie verdienen meinen Respekt ! Für diejenigen denen das zu einfach oder langweilig ist kommt vielleicht bald "Classic Fahrradtrial" wie das genau aussehen soll …. ? :/

      dax100 wrote:

      bikestyle wrote:

      Fahrradtrial hat sich in den letzten Jahren zu einem Hüpfsport entwickelt, der völlig einseitig ist und immer die gleichen Bewegungsabläufe hat. Das war vor 25 Jahren anders. Das ist langweilig geworden.
      In Spanien zB. kommt ein Teil des Trialnachwuchses vom Fahrradtrial und das sieht man auch, hierzulande ist das vielleicht etwas weniger der Fall, aber egal, das ist Trialsport ob das nun gefällt oder nicht ist jedem selber überlassen, Hauptsache es macht den jungen Leuten Spaß und sie verdienen meinen Respekt ! Für diejenigen denen das zu einfach oder langweilig ist kommt vielleicht bald "Classic Fahrradtrial" wie das genau aussehen soll …. ? :/


      Mit Klapp- oder Bonanza-Rad :D
      Da war das Hinterradhüpfen schon lange am laufen, eigentlich hat das bei uns angefangen als Andre Codina das erst mal (muß 1980 o. 81 gewesen sein) bei unserem damaligen Montesa Importeur das erste Montesa Trialfahrrad vorgestellt hat. Er ist da einen Golf von hinter raufgesprungen!!! Ich hab mir natürlich gleich eins bestellt.
      the welder

      Post was edited 1 time, last by “the welder” ().