Gespanntrial in Preetz mit neuer Zeitmessanlage

      Gespanntrial in Preetz mit neuer Zeitmessanlage

      Hallo liebe Freunde und Interessierte des Gespanntrials,

      in der Zwischenzeit ist vom letzten Bericht bis heute doch so einiges im Gespanntrial passiert. 8o

      Erwähnenswert ist die Hitzeschlacht in Baarlo/ NL gewesen.
      In der Trialsport Ausgabe 521 Seite 30 hab ich dazu schon etwas geschrieben.
      Wie es der Zufall wollte, hat die Zeitmessung, die bis dahin tadellos funktionierte, ihren Geist aufgegeben.
      Sämtliche Rettungsversuche schlugen fehl. Also musst was neues ran :/

      Nun hatten wir 2 Monate Zeit, um uns um was Neues zu kümmern. Handstoppung wurde ausgeschlossen, es muss auch anders gehen.
      Also, jetzt Modern und Zeitgemäß. Eine Zeitmessanlage...
      Es wurde viel telefoniert, Preise eingeholt.
      Da es eine Stange Geld kostet, wurde gut abgewägt. Es soll auch für die Zukunft sein.

      Die Gespannveranstaltung in Preetz sollte gleichzeitig auch die Premiere unserer neuen Zeitmessanlage werden.

      Im Vorwege wurde dann schon mal aufgebaut, getestet und auch die verschiedensten Wetterszenarien wurden dargestelllt.
      Wunderbar. Alles funktionierte bestens.

      HW hat einen Koffer gespendet um darin die kostbare Zeitmessanlage unterzubringen.

      Nun zu Preetz:
      Laut Wettervorhersage für den Samstag Sonne. Sonntag viel Regen.
      Der Preetzer Verein hat zum 2.ten mal eine Gespannveranstaltung ausgerichtet.
      Aus Fern und Nah sind 12 Gespanne gekommen, darunter endlich ein hoffnungsvolles, jung besetzes Gespann.
      Innerhalb von einem Monat wurde dieses Gespann an eine Beta konstruiert und kam in Preetz zum Einsatz.
      Wow. Funktionierte wirklich tadellos.

      Wir hatten anspruchsvolle Sektionen zu fahren, die wirklich von jeder dazugehörigen Klasse gut zu fahren gewesen sind.

      Für den Sonntag wurde dementsprechend umgesteckt, was letztendlich zur Folge hatte, das die Sektionen einen ticken schwerer zu fahren gewesen sind.
      Aber alles war gut.
      Danke an die Veranstalter und die Punktrichter.

      Die Zeitmessanlage:
      Premiere am Samstag.
      Wichtig für uns zum Speedtrial. Eine Sektion, die schnell durchfahren wird, egal wieviele Füße man setzt.
      Eine kurze Erklärung für alle Anwesenden zur Zeitmessanlage und wichtig auch, das kein bestimmter Bereich durchschritten wird.

      Nach vorherige Auslosung, in welcher Reihenfolge gestartet wird, ging das erste Gespann an den Start.
      Alle sind gespannt wie ein Flitzebogen gewesen.
      Nach Aufforderung des Zeitnehmers Achim durfte das 1. Gepann starten.
      Das 1. Gespann durchfuhr die Lichtschranke 1 und kam dann später :P durch die 2te Lichtschranke ins Ziel.
      Zack. Der Zeitwert wurde im Display angezeigt und dann auf die große Tafel geschrieben.( so auch bei jedem weiteren Gespann)

      So ging es immer von Gespann zu Gespann weiter und es kamen wirklich Zeiten heraus, die diese Zeitmessanlage unentbehrlich machte.
      Auf hunderstel Sekunden wird gemessen.
      Überwältigende Zustimmung von Allen. Kopfnicken. Große Zufriedenheit :thumbsup:

      Dasselbe am Sonntag.
      Das es inzwischen doch so eng zugeht, hätte keiner so vorraussagen können.
      Wir, die entschieden haben, das viele Geld zu investieren, sind überglücklich die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
      (Sollte jemand zu der Zeitmessanlage Fragen haben, schreibt mich gerne an; aber nicht gerade wegen dem Preis,
      gibt ja noch mehrere Punkte dazu, die Überlegt werden müssen).

      Fazit:

      Die Zeitmessanlage ist genial



      Siegerehrung am Sonntag:
      Eine irre große Anzahl an Gespannen in der Anfängergruppe, wo auch der hoffnungsvolle Neuzugang erstmalig gestartet ist.
      Und was ist passiert?
      Einen 3. Platz haben die Beiden herausgefahren. RESPEKT! :) :)

      Man sieht aber auch an deren Fahrstil, das beide schon Erfahrung aus dem Solo Bereich mitbringen. (Fahren seit ca. 1,5 Jahren Solo Trial)
      Ich denke mal, die werden in Kürze in die Fortgeschrittenen Gruppe wechseln... lassen wir uns überraschen.
      Zu wünschen wäre es, denn in der Fortgeschrittenengruppe wird sich im nächsten Jahr sowieso eine Menge tun. :rolleyes:

      Hallo, wo sind denn die vielen anderen, die sich noch nicht so recht trauen?
      Habt Mut und probiert es doch einfach.
      Diese Beiden haben es gezeigt, nicht lang schnacken--- sondern machen :D

      Und trotzdem fahren Beide noch gerne Solo Trial weiter. Hat doch was ;)

      Übrigens:
      Unsere letzte Doppel-Veranstaltung zur DMV Challenge und DMV Speedtrial bestreiten wir Anfang Oktober im Vogtland.
      Na klar mit unserer neuen Zeitmessanlage im Koffer.


      Bis dahin verbleibe ich
      mit einem sportlichen Gruß

      Winfried