swm tl 320 getriebe

      swm tl 320 getriebe

      hallo zusammen
      bin neu im forum und bräuchte gleich eure hilfe. hab mir nach langjähriger abstinenz (als moped ne tl 50 gehabt) eine swm tl 320 gekauft und gleich vermurkst ☹️. habe beim ölwechsel die falsche schraube an der motorunterseite rausgedreht und erst nachher im manual gelesen, dass es kummer macht wenn ich die einfach wieder reindrehe ( hat was mit kickstarter zu tun). weiß wer was ich tun muss❓ lg harry
      Wenn Du tatsächlich die Ausrückschraube vom Kickstarter herausgedreht hast, wirst Du um ein bisschen schlossen nicht drum herumkommen. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl geht es vielleicht ohne den Kupplungskorb wegzubauen. Besser wäre aber wohl die Demontage und dann alles wie in dem Video wieder zusammenzubauen:
      ET-Kataloge und vieles andere Interessante findet Du bei MotoSWM: motoswm.co.uk/tech/
      Ich weiß, dass ich jetzt die "Wie kannst Du Fraktion " auf den Plan rufe

      Man braucht den demontierten Kickstarter eine kleine Wapu-Zange und einen 17 er Ring.

      1. 17 er Schraube lösen
      2. Kicker leicht auf die Verzahnung aufsetzen, dass zwischen Kicker und Kupplungsgehäuse die Schnäbel von der Wapu-Zange passen.
      3.Zündkerze demontieren und Kicker auf dem Wellenstumpf nach unten bis zum Anschlag bewegen
      4. Kickstarterwelle mit Wapu-Zange in dieser Position fixieren.
      5. Kickstarter von Welle abnehmen und in der Ausgangspossition (Kicker oben) wieder aufsetzen.
      6. Kickstarter bis zur Mitte nach unten bewegen( Wapu-Zange hält Wellenstumpf nicht mehr fest)
      7.17 er Schraube wider festziehen.
      8. Kattho, dem größten Pfuscher unter dieser Sonne mit einem Dankeschön huldigen, Kerze wieder reindrehen und Kicker wieder mit einer
      viel zu langen Schraube montieren und das Moped starten


      Helmut der Sonntagsnachmittagsringkampf möge jetzt beginnen :thumbsup:
      Ich bin kein GasGas, Beta, Sherco und seit neustem Vertigo Händler :thumbsup: sondern 21 jähriger Endurofahrer ;(
      ... was für ein Ringkampf ;( ??? Das verstehe ich jetzt nicht ganz.

      Ich persönlich würde etwas in der Art auch erst mal probieren. Ich weiß aber auch, wie es hinter dem "großen Manitou, äh Zanhrad" ausschaut und wo ich wie und wohin drehen muss :thumbsup:

      Ich weiß nicht, ob Harry 66 das auch weiß, und da könnte es schon tricky werden, wegen dem Zahnrad quasi blind zu agieren.

      So oder so, viel Glück dabei :thumbsup:
      Mann kann auch eine gute Grip- Zange mit nicht vermackelten schmalen Backen nehmen, darf sie - wie Kattho schon schrieb - nur "leicht" also vorsichtig ansetzen, ansonsten ist die Hülse nicht mehr rund sondern oval und bleibende Inkontinenz die Folge.

      Schön dass sich wieder jemand an eine SMW wagt.
      uff, fertig . hab mich für die erste variante entschieden und gut war’s, so habe ich bemerkt, dass eine kupplungsfederführung abgebrochen ist u auch das seil gehen darf.
      hab‘s jetzt mal mit 5 schrauben u federn zusammengebaut zum probefahren
      herzlichen dank nochmal für eure rasche hilfe,
      gute nacht
      Glückwunsch!
      Das geht erst einmal auch mit fünf Federn, außer sie sind total runter. Kupplungsteile gibt es immer wieder mal in der Buch oder so. Oder frag mal bei motoSWM nach. Die Stützteller waren bei Rotax-Motoren aus der Ära zwar alle relativ gleich, aber ein paar Unterschiede gabs dann doch. Schau also genau hin.
      Die Optimierung der Kupplungsbetätigung bei der SWM hat sich übrigens auch zu einer Wissenschaft und Glaubensfrage entwickelt. Ich habe meine Ideallösung gefunden, da ich aber eh immer als Gscheidhaferl dastehe, spare ich mir mein "Lieblingsfitting". Hier ist eine kleine Übersicht, gibt aber noch mehr dazu im www.

      Und hau mal ein Bild von Deiner SWM rüber, das interessiert bestimmt nicht nur mich :)
      Images
      • Jumbo_Kupplungs_Wirrwarr.jpg

        129.73 kB, 720×1,040, viewed 72 times

      Post was edited 1 time, last by “helmi-1” ().

      hab bei einem händler rotax teile gefunden, gibt es unterschiede außer dem durchmesser bei der kupplungsstützplatte (131 mm der große o. ohne angabe der kleine)
      fotos stell ich gerne rein, muß erst schauen wie das geht, erscheint mir komplizierter als der kicker
      Ich denke Du meinst die Druckplatte, da gab und gibt es tatsächliche leicht unterschiedliche
      Ausführungen*, dann am besten Maßskizze anfertigen und bei der Bestellung mit beifügen.

      Es gibt bei SWM auch diverse SWM- Kupplungsglaubensrichtungen im Zusammenhang mit der Wahl der Federn, gib auch immer die Motornummer auf dem Gehäuse mit an wenn DU sicher bist dass da nicht über die Jahre schon hermumgebastelt wurde (einens der Hauptprobleme mittlerweile).
      Na das hört sich ja schon mal vielversprechend an :) Vielleicht sind ja die Kurbelwellen-Dichtringe nicht mehr die besten und sie zieht Öl? Oder es sind ein paar Pfund versottene Ölreste im Abgassystem?

      Die Kupplung ist, meine ich, eigentlich gar nicht so übel und sollte auch mit fünf guten Federn Kraftschluss haben. Was hast Du denn für ein Öl reingekippt? Ich habe immer ein stinknormales mineralisches ATF Öl hergenommen und bin damit gut klar gekommen.
      hallo helmi
      hab jetzt mal für ein par runden 1:30 eingefüllt wegen der langen standzeit und morgen ist mal putztag, aus dem auspuff rinnt öl . hab jetz eine elektronische zündung eingebaut mit 4 mm vorzündung laut einbauanleitung, scheint mir aber zuwenig u kerze brauch ich auch noch, sollte mittwoch alles eintrudeln
      Okay, ich hab noch nie eine neumodere elektronische Zündung oder Vergaser in ein altes Moped eingebaut. Wenn ich so was haben wollte, würde ich mir ein modernes Moped kaufen ;) Aber wenn da 4mm stehen wird es schon stimmen.
      Bei der Originalen Magnetzündung wäre ich eher bei 2,5 - 2,8 mm.
      Unter swm-moto-net findest Du auch noch ein paar interessante Infos.
      Images
      • Schede_Techice.jpg

        62.18 kB, 960×720, viewed 66 times

      Post was edited 1 time, last by “helmi-1” ().

      ☹️ fotos einstellen geht am ei-phone glaube ich nicht, zumindest nicht bei mir
      hab heute auspuff geputzt, 1:50 getankt und die vorzündung auf 3mm zurückgenommen
      beim 1.versuch war ich versehentlich bei
      0,5 mm (lief mit leerlaufdrehzahl), in der anleitung steht 2-5 mm. morgen werd ich wieder ne runde drehen. lg harry