Das Geheimniss eines 349 Tank!!

      Das Geheimniss eines 349 Tank!!

      Moin,

      Da der Tank der 349er etwas besonderes darstellt, habe ich ja schon öffter hier gelesen.
      Da sich aber der Vorbesitzer oder ihm sein Vorgänger an dem armen Tank vergangen haben,
      stellt sich mir die Frage?Wie löse ich das Thema.
      1). Der Tank ist undicht
      2). Die Unterseite ist mit Glasfasermatten vergewaltigt worden.
      3). Die Oberseite ist mit Spachtel überzogen und die reisst jetzt.

      Zu 1: Habe ich mit 2K Kleber Notdürftig behandelt, zur HU sollte es reichen.

      So, jetzt stellt sich mir die frage, aus wieviel teilen ist der Tank gefertigt?
      Kann man das "Teil mit dem Sprit" raus lösen von dem Ganzen und evtl. eine Fachgerechte Restauration starten,
      Oder ist das Gute Stück einfach ein Fall für die Tonne.

      Habe in "Suche" eine Anfrage gestartet !? Ob da wohl einer was hat??

      Ist evtl. von der 348er die Tank/Sitzbankkombi passend ??

      Ach ja, es handelt sich um diese

      So, nun bin ich mal gespannt was mich erwartet.

      Post was edited 5 times, last by “Andy&X1/9” ().

      Würde auch mit dem Tank so weiterfahren und warten bis was gutes angeboten wird.
      Oder ihn von einem Profi wieder herstellen lassen.

      Für Tankrestaurationen (mit POR15 innen) kann ich Kari Seidler in Wien empfehelen,
      er hat die Tanks meiner Panda und der Bultaco 1A wieder hergestellt:

      Restaurations-Shop
      KRS Sanierungs- und Beratungs GmbH
      Kari Seidler KFZ Meister
      Schönbrunner Strasse 47
      1050 Wien.
      +43 664 120 38 16


      LG

      Patrik

      PS.:
      Wenn Du es außen selbst versuchen willst:
      - vorsichtig strahlen bis alle Farbschichten runter sind,
      - danach mit Glasfaserspachtel die Oberfläche wieder glätten,
      - schleifen, schleifen, schleifen,
      - nochmals Resin und nochmals schleifen,
      - nochmals Resin und nun Feinschliff,
      - Farbauftrag,
      - Aufkleber,
      - PU Klarlack, (wenn es richtig glänzen soll).
      Images
      • Tank Bultaco 02_Seite_1.jpg

        304.14 kB, 1,755×1,241, viewed 47 times
      • Tank Panda 02_Seite_1.jpg

        317.15 kB, 1,755×1,241, viewed 78 times
      Hallole,

      Vielen Dank für die Tips,

      Die Benzin Tropf Risse habe ich schon mit 2K Kleber "Pattex Kraft Mix" versorgt, hält auch soweit Dicht,
      war auch super zum verarbeiten.

      Den Tip mit Wien werde ich mal aufgreifen und dort anrufen.
      Was ist mit Resin gemeint??

      Wenn die HU bestanden ist, werde ich im Winter den Tank von den Farb und Glasfaserschichten befreien und mal schauen was drunter rauskommt.
      Danach sehe ich dann weiter.

      Besten Dank erstmal.
      Grüßle Andreas
      Resin = Epoxidharz, das hält m. E. nach besser als einfache Spachtelmasse, weil das Harz in die Fugen richtig eindringt und sich generell mit der vorhandenen Harzanteilen des Glasfasers besser verbindet weil sie die etwas mit anlöst, hier zum Beispiel:

      nauticare.de/harze-gewebe/poly…esterharz-farbe-nach-Wahl

      Allerdings ist die Harzoberfläche weil fester ebenso härter und demzufolge das Schleichen "aufwändiger, dafür elastischer und es splittert später nix ab.

      Das Hauptproblem sind vorhandene Spachtelschichten die weil nicht das gleiche Material unterschiedliche Ausdehnungskoeffizienten haben,
      dazu nicht 100%ig haften weil der Untergrund nicht richtig vorbehandelt wurde und zu sehr aushärten = weniger elastisch sind, daher mein "Tipp" diese vorher komplett zu entfernen.
      Hallole,

      HU ist vollbracht, jetzt geht es an den Ersatzt Tank, da der von einer 348er ist, wird dieser provisorisch Hergerichtet.
      Entlacken, lackieren fertig. :thumbup:

      sieht auf jedenfall schonmal Besser aus wie der jetzige



      Hat wer Tips wie man den Lack evtl. mit leicht Chemischen Mitteln runterbekommt?
      Habe was gelesen über Strahlen mit Nussschalen oder Glasperlen!
      Gibt es da schon Erfahrungen?

      Bin für jeden Tip Dankbar

      Grüssle Andy

      349er auf freier Wildbahn :D
      Sieht aus wie die frühen Tanks aus GFK.

      Wenn man es ganz gründlich machen will, um Blasenbildung zu vermeiden:
      auch innen mit Aceton ausspülen und vor dem Innenbeschichten gut ablüften lassen.
      Es gibt Tankinnenbeschichtungen extra für Kunststoff.
      Außen - anschleifen, Füller, Farbspray und 2-Kompo Klarlack oder Epoxy.
      Modern oder Veteranen - Hauptsache Fahren!