Fahrtechnik-Buch ?

      Jo, ist auch schon verkauft.
      Habe aber noch mehr Trial-Bücher in der Rubrik "Biete" reingesetzt.
      Unter anderem auch noch einen Ersatzteil-Micro-Fiche für die TLR 200 Reflex.
      Und eine sehr gute einlaminierte Kopie eines Werkstatthandbuches, ebenfalls für die TLR 200 Reflex in deutscher Sprache.

      Akrobatik auf 2 Rädern

      Falls es mittlerweile ein vernünftiges vollständiges PDF von dem Buch gibt, würde ich mich als Trial-Novize über eine Kopie freuen. Falls nicht, und ein stolzer Besitzer sein Original gegen Pfand (als Vertrauensbeweis und Sicherheit) für ein paar Tage zur Verfügung stellen könnte, würde ich gerne in einer Bibliothek mit einem professionellen Buch-Scanner ein ordentliches PDF erstellen (mit Navigation, klickbarem Inhaltsverzeichnis und Durchsuchbarkeit). Pfleglicher Umgang und "Eselsohrenfreiheit" sind dabei selbstverständlich (nicht wie bei Amateur-Flachbett-Scannern).
      Wenn bereits Kontakt mit dem Autor besteht ("Go" für Neuauflage) kann ich helfen bei E-Publishing (Kindle, iBooks), habe darin Erfahrung und biete meine Arbeit dazu kostenfrei an (quasi für den guten Zweck).

      Edit (2. Juni 2016): Dank dem hilfreichen Tipp von Oetty war ich heute in der Bibliothek und habe mir die besagte PDF-Kopie erstellt. Habe soeben mit Herrn Krahnstöver telefoniert und wollte mir die Erlaubnis für das Weitergeben der PDF-Datei (an private Anfänger wie mich) einholen. Das ist nicht erwünscht, dafür kommt es aber noch viel besser: ich werde ihm in den nächsten Wochen dabei helfen, das Buch erneut zu publizieren! :thumbsup:
      Details wie Format, Erscheinungsdatum, Bezugsquelle, VK-Preis, etc. werden wir die nächsten Wochen festlegen, Freut Euch auf ein Update. Bitte diesbezüglich hier keine Nachfragen, wenn es fertig und verfügbar ist, werde ich hier berichten.
      :)

      Update (1. Dezember 2017) Verzögerung Neuauflage von „Akrobatik auf 2 Rädern“

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „RT125“ ()

      RT125 schrieb:

      Falls es mittlerweile ein vernünftiges vollständiges PDF von dem Buch gibt, würde ich mich als Trial-Novize über eine Kopie freuen. Falls nicht, und ein stolzer Besitzer sein Original gegen Pfand (als Vertrauensbeweis und Sicherheit) für ein paar Tage zur Verfügung stellen könnte, würde ich gerne in einer Bibliothek mit einem professionellen Buch-Scanner ein ordentliches PDF erstellen (mit Navigation, klickbarem Inhaltsverzeichnis und Durchsuchbarkeit). Pfleglicher Umgang und "Eselsohrenfreiheit" sind dabei selbstverständlich (nicht wie bei Amateur-Flachbett-Scannern).
      Wenn bereits Kontakt mit dem Autor besteht ("Go" für Neuauflage) kann ich helfen bei E-Publishing (Kindle, iBooks), habe darin Erfahrung und biete meine Arbeit dazu kostenfrei an (quasi für den guten Zweck).

      Edit: Dank dem hilfreichen Tipp von Oetty war ich heute in der Bibliothek und habe mir die besagte PDF-Kopie erstellt. Habe soeben mit Herrn Krahnstöver telefoniert und wollte mir die Erlaubnis für das Weitergeben der PDF-Datei (an private Anfänger wie mich) einholen. Das ist nicht erwünscht, dafür kommt es aber noch viel besser: ich werde ihm in den nächsten Wochen dabei helfen, das Buch erneut zu publizieren! :thumbsup:
      Details wie Format, Erscheinungsdatum, Bezugsquelle, VK-Preis, etc. werden wir die nächsten Wochen festlegen, Freut Euch auf ein Update. Bitte diesbezüglich hier keine Nachfragen, wenn es fertig und verfügbar ist, werde ich hier berichten.
      :)


      Und wie schaut´s jetzt eigentlich mit dem Nachdruck aus? Den gleichen, entschuldigung, Quatsch hat mir der Felix schon mal vor rund 10 Jahren erzählt als ich ihn darum gebeten habe meine privat erstellten Scan des Buches an Hobbyfahrer weitergeben zu dürfen. By the way, dem Motorbuchverlag als Verleger wäre das mit der Weitergabe des pdf´s damals übrigens wurscht gewesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „helmi-1“ ()

      Wenn es nicht um Sammlerwerte geht und das zweifellos gute Standartwerk von Felix weiterhin nicht zur Verfügung steht, gibt es seit kurzem eine anders geartete, aber überaus effektive Alternative von Werner Corssen.

      Werners Werk hat auch mir zu Erlebnissen verholfen, die meine Augen größer werden ließen.

      Kann man sich hier anschauen:
      trial-training.jimdo.com/
      Viele Grüße
      Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hontic“ ()

      Ich habe Werners Buch heute erhalten. Einfach klasse, sehr gut erklärt , und dann die Zeichnungen dazu- leicht verständlich erklärt usw. Ich hoffe es auch so umsetzen zu können , und wenn nicht gibt es von unserem Bundestrainer :) wieder " Nackenschläge" :thumbdown: . Werner hat da sehr viel Zeit und Herzblut investiert, nochmals herzlichen Dank. Ich sehe das Buch als sehr gute Ergänzung für das Buch von Felix.

      Gruß vom Bultacoopa

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bultacoopa“ ()

      Hallo zusammen,

      meins ist gestern schon angekommen. Steckt viel Arbeit drin, aber kein überflüssiger Schnickschnack. Durch die Ringbindung kann man es an jeder beliebigen Stelle aufschlagen und auch (in einer Klarsicht-Hülle) mit raus ins Gelände nehmen.
      Ich habe nicht vor, einmal Deutscher Meister zu werden. Aber das Buch soll mir helfen, systematischer zu trainieren. Und wenn ich es irgendwann schaffe, aus der Anfängerspur hinaus zu wachsen, wäre das für mich schon ein Erfolg.

      Gruß Reinhard
      Eine Signatur kann ich mir nicht leisten.
      Habe das Buch auch schon seit 14 Tagen im Einsatz.
      Es handelt sich um ein reines Lehr- bzw. Arbeitsbuch.
      Es hat sich schon bewährt, vor allem finde ich die " Kontrollfragen " für mich,da ich meist alleine trainiere, außerordentlich hilfreich.

      Was ich noch suche ist ein etwas ausführlicheres Werk zum Trailsport allgemein.
      Hat da jemand etwas was er entbehren kann?
      Verkaufen möchte oder verleihen würde?

      Mit freundlichen Grüßen
      ...und dann gibt es noch " Sport mit Motorrädern " von Crius !
      von 1967 , ich hab die 73er Auflage .
      Behandelt in nettem + launigen Stil auf 50 Seiten die Grundlagen des Trialfahrens. Zusätzlich noch ein Technikteil .
      Viele s/w Bilder , zB Sengfelder ...

      Desweitern das gleiche für GS . Motocross und Strassenrennen.

      Wer sich das leihen und einscannen möchte ( PDF für alle ?? )- nur zu.

      Beste Grüße - S.

      Soerupwichtel schrieb:

      ...und dann gibt es noch " Sport mit Motorrädern " von Crius !
      von 1967 , ich hab die 73er Auflage .

      Von dem habe ich die erste Auflage. Ob sich da groß was verändert hat?

      Als (immernoch) Trialanfänger sauge ich alles auf, was ich an Infos bekomme. Habe dabei auch schon jede Menge Literatur gekauft oder angeschaut.
      Mein Fazit: Was die Grundlagen betrifft, da findet man genug Lesetoff und Anleitungen im Netz, da steht im Prinzip das gleiche wie im Krahnstöver-Buch,
      nur das der das hat noch mit seinen Erlebnissen 'garniert' hat.
      Zum Fahren lernen halte ich persönlich den Leitfaden vom Werner Corßen zielführender als z.B. das 'Sport mit Motorrädern' oder das Krahnstöver-Buch.
      Aber auch das ist ja erstmal nur Theorie, die erst noch in die Praxis umgesetzt werden muss.
      Bevor ich eines der seltenen Exemplare vom Krahnstöver-Buch für über 100 Euro kaufe, buche ich lieber einen Kurs beim Elmar Heuer und investiere per Mitgliedsbeitrag im Trialverein.
      Da gibt es leidensbereite Trainer, die sogar einem hoffnungslosen Fall wie mir geduldig beibringen, wie man möglichst selten vom Mopped fällt ;)


      Fred

      Update zur Neuauflage Felix Krahnstövers Buch

      Die angekündigte Neuauflage von „Akrobatik auf 2 Rädern“ wird sich leider weiter verzögern. Letztes Jahr im Juni haben Felix und ich das Buch gemeinsam vollständig digitalisiert: er hat alle Seiten gescannt (dafür ein Buch „geopfert / zerschnitten“, damit die einzelnen Seiten 100% plan ohne Verzerrung auf dem Scanner liegen), ich habe die Scans in bearbeitbaren Text umgewandelt und ihm zur weiteren Bearbeitung geschickt. Notwendige Korrekturen, Erweiterungen und Ergänzungen brauchen natürlich ihre Zeit, das liegt im Ermessen des Buch-Autors selbst. Diesen März hatte Felix den Text fertig und sogar die originalen Dias / Fotos gescannt, nur ich hatte bisher leider keine Zeit mehr das E-Book daraus zu machen. Als ich als Trial-Einsteiger noch sehr viel Zeit dafür hatte (im Sommer 4 Wochen warten bis ich mein erstes Trial-Motorrad geliefert bekam, im Herbst verletzungsbedingt 5 Wochen totale Trainingspause, im Winter wetterbedingt wochenlang Trainingspause) waren Text und Bilder leider noch nicht fertig. Nun, wo die Rohdaten vorliegen und „nur“ noch in Form gebracht werden müssen, bin ich mittlerweile dermaßen in den Trialsport involviert, dass ich für andere „Freizeit“ Aktivitäten einfach keine Zeit mehr habe.

      Die vollständige professionelle Aufbereitung der Rohdaten inkl. Publishing (also bis das E-Book als Produkt erworben werden kann) wird erfahrungsgemäß noch ca. 3 bis 4 volle Arbeitstage erfordern, das kann ich aktuell in meiner Freizeit einfach nicht mehr aufbringen (Lektorat, Bildbearbeitung, Kapitel-Verknüpfung, Fußzeilen / Referenzen / Sprungziele, Verzeichnisse, Titelcover, Publisher-Account für iBook und Kindle, etc.). Seit diesem März habe ich an 33 Veranstaltungen teilgenommen (7 Lehrgänge und 24 Wettbewerbe), trainiere fast täglich und habe es in der Endwertung der Bayerischen Meisterschaft in Kl.5 auf Platz 6 geschafft. Nächstes Jahr will ich Kl.4 probieren und muss dafür noch viel lernen (z.B. Lupfen und Versetzen). Als Spät-Einsteiger (mit 50) habe ich dafür auch nicht mehr „endlos“ Zeit. Zumal ich schon beruflich mit Computern und Publishing zu tun habe, dürfte jedem einleuchten, dass ich derzeit neben meinem Engagement im Trial-Verein (Presse & Internet, Homepage, Lehrvideos erstellen) lieber jede freie Minute für’s Trial-Training nutze, statt noch länger am Computer zu hocken. Wenn sich meine Interessen in Zukunft ändern sollten und ich dadurch wieder mehr Zeit für den Schreibtisch/Computer habe (was ich derzeit bezweifle, denn die anfänglich akute „Trialitis“ ist mittlerweile chronisch), vollende und veröffentliche ich das E-Book gerne in meiner Freizeit, so wie anfänglich angeboten. Alles hat eben seine Zeit. Bis dahin findet sich vielleicht jemand anderes, der das kann und unentgeltlich machen will oder es findet sich vielleicht ein Sponsor, sodaß die notwendigen Arbeiten im normalen Arbeitsalltag gegen Honorar erbracht werden können. Wer weiß, nichts ist unmöglich, ein solch epochales Werk böte sicherlich dem einen oder anderen Interessierten eine attraktive Werbeplattform ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RT125“ ()