ossa tr280i: technische probleme

      ossa tr280i: technische probleme

      hallo!

      ausgegebenen anlass erlaube ich mir eine umfrage.
      bitte um feedback an alle oassa-fahrer: welche technischen probleme hattet/habt ihr?
      es ist halt ein neues moped und vermutlich ist es besser eine 2012 zu nehmen.

      beitraege das eh alles super laeuft sind zeilen verschwendung.

      bisher bekannt:
      - 2011-er kupplung rutscht ziemlich bald (oel ist damit sehr schnell verschlissen - falls eure kupplung noch nicht rutscht, euer oel aber nach 3 -5 std schon wieder schwarz ist: ihr seit auch bald betroffen). loesung: haendlergarantie.
      - schaltprobleme (nur die unteren zwei gaenge sind nutzbar. im schaltmechanismus gibts ein teil das bev brechen kann. hersteller geaendert) loesung: haendlergarantie
      - verschleiss gleitlager hinten beim kettenblatt: haendlergarantie
      - startschwierigkeiten (tw steckt der kickstarter - lockern mit eingelegten gang; start durch 1x trockenes, bewusstes, starkes hinuntertreten. da gibts nichts mit so nebenbei starten.) loesung: startprozedur - gangeinlegen ein bisserl ruckeln und dann voller elan in den kickstarter gesprungen. mapping bei haendler hinterfragen

      bitte um weitere erfahrungen

      ad haendlergarantie: zumindest fuer A gibt es von meiner seite zz keine beschwerden ueber das greifen der haendlergarantie

      nachsatz 2012: bei den 2011-ern kann es zu steckenden kickstarten kommen. es wird per garantie die kickstarterwelle erneuert. die ist ein bisserl anders aufgebaut. vor eigeneinbau warne ich und kann wieder nur die serviceleistung meines lieferanten hochhalten (incl abschleppservcie mit dem bagger, da mich die schneelage in den bergen schachmatt setzte)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „de_la_fx“ ()

      RE: ossa tr280i: technische probleme

      servus herr/frau XY(?),
      willkommen im forum. wir freuen und über eine kurze, freundliche vorstellung seiner person.

      du setzt in deinem posting voraus, daß die beschriebenen punkte (techn.probleme/mängel?) 'bekannt' sind. sind diese von ossa bzw vom importeur bestätigt oder hast du diese infos mal so zusammengetragen vom hörensagen, oder deine eigenen erfahrungen?

      du schreibst am anfang: *..es ist halt ein neues moped und vermutlich ist es besser eine 2012 zu nehmen..*. weiter unten schreibst du jedoch: *..zumindest fuer A gibt es von meiner seite zz keine beschwerden ..*.

      im klartext: willst du eine ossa und traust dich nicht drüber wegen der von dir zitierten 'bekannten probleme', oder hat du eine ossa und bist nicht (oder doch?) zufrieden?

      auch beiträge wie 'alles läuft eh' super' wären also eher KEINE zeilenverschwendung.
      zum einen sind noch reichlich genug zeilen übrig, und zum anderen ist auch positives feedback gewinnbringend und sehrwohl interessant. sowohl für eventuelle ossa-interessenten und zukünftige kunden, als auch vielleicht für händler und werkstätten.

      also; wie is' es denn nu' mit den ossa's?

      RE: ossa tr280i: technische probleme

      ich hab seit einer woche eine 2011-er ossa.
      ich hab das moperl gebraucht (angeblich 40 std) uebernommen und bin in den folgenden 10 std in das problem mit
      - der schleifenden kupplung
      - dem sperrenden getriebe gekommen.

      das "update" betreffend des hinteren gleitlagers hat mein moperl vermutlich schon hinter sich - aber der haendler schaut sich das an.

      leider wurde mir bis dato nicht mitgeteilt: schau es gibt aktuell 4 offene probleme und alles geht auf garantie. ich bin sozusagen kalt erwischt worden. wenn ich gleich die info hab, das folgende sachen bei dem moped noch nicht gemacht worden sind und ev auftreten koennen, stoert das weniger.

      prinzipiell: ja - das ding ist von fahrfeeling sehr gut.

      aber eben neu: da ist vermutlich auch die lieferantenbeziehung noch nicht ganz ausgelotet.....

      und ja: die fehler wurden nach auftreten bestaetigt.
      und ja - es wurde mir mitgeteilt, das zb die 2012-er kupplung verbaut wird. es wurde mir mitgeteilt, das das schaltproblem aufgrund von qualitaetsproblemen eines zulieferers auftritt und dies beseitigt wurde.

      in summe ist die kunden betreuung ja in ordnung, aber halt nur reaktiv. bei einer neuen marke waere die proaktive kundeninfo sicherlich besser!

      die aussage zu A: ich kann nicht beurteilen wie die garantiefaelle in deutschland behandelt werden. ich hoffe auch, das sie in A in summe zu meiner zufriedenheit erledigt werden, dh kostenfrei fuer mich.

      RE: ossa tr280i: technische probleme

      Original von de_la_fx
      in summe ist die kunden betreuung ja in ordnung, aber halt nur reaktiv. bei einer neuen marke waere die proaktive kundeninfo sicherlich besser!


      ist deine autowerkstatt schon mal auf dich zu gekommen und hat dir aufgelistet welche mängel dein auto beim serienanlauf so hatte? ;)

      RE: ossa tr280i: technische probleme

      ich hatte noch nie ein neues auto und werde nie ein neues haben.
      aber ich kenne durchaus rueckrufaktionen bzw infoschreiben an neuwagenbesitzer.

      allerdings erwarte ich auch keine info von OSSA, sondern von haender/importeur. eventuell verunsichert das andere kunden (das kann sein, das hab ich ev zuwenig bedacht) - fuer mich waere es eine gute information gewesen.

      mir geht es darum, das jemand der mit dem gedanken spielt eine 2011-er tr280i zu kaufen, die info hat, was ev. auftreten kann und dass er sich darum nicht sorgen muss: die garantie deckt das ab. ich denke es ist beim kauf auch durchaus interessant, beim haendler/vorbesitzer nachfragen zu koennen, welches der bekannten probleme aufgetreten ist und was schon behoben ist. ich geh ja nicht davon aus, das alle moperl die probleme haben. vermutlich nur die vor der ersten jahreshaelfte produzierten.

      in summe: ich will di marke weder diskreditieren, nach sonst irgendwie schaedigen, sondern aufzeigen auf was zu achten ist.

      UND: FAHRTECHNISCH STEH ICH ZU 100% HINTER DEM KONZEPT!

      fX
      Entschuldige, aber ganz ehrlich, ich finde diesen ganzen Thread vom Themenstarter mehr als merkwürdig. Für jemanden der sich im "Nachgang" so detailliert mit Fehlern, Service, Problemen etc. beschäftigt, hast er ja wohl im Vorfeld nix gemacht.
      Das passt nicht zusammen. Klingt eher wie Negativ-PR eines Wettbewerbers,
      abgelehnten Händler oder oder oder.

      Lieben Gruß

      Gerrit
      try and error instead of cry and terror.
      Und übrigens, ich fahre auch eine OSSA und bin begeistert.
      Das Teil ist eine Wucht und ich bin gefühlt direkt besser gefahren,
      als mit meiner vorherigen 2009er GASGAS. Kinderkrankheiten? Keine Spur.
      Und ich trage heute gerade ein tolles T-Shirt, welches ich zusammen
      mit einer schicken Cap von OSSA aus Spanien geschickt bekommen habe.

      Gratis - als kleines Präsent.

      Was hab ich dafür getan? Habe den eine nette Email mit einer Frage
      geschrieben und lediglich erwähnt, dass es mich freut, dass ich jetzt
      eine OSSA fahre ;)

      Tja, manche finden das Leben toll auf den Rasten einer OSSA und
      andere ...

      Tschüss aus Hamburg

      Gerrit
      try and error instead of cry and terror.
      zum themenstarter: ich hatte das ganze schon im a-portal drinnen und keine antwort erhalten. nachdem ich zugeschlagen habe, haben mich leider die ereignisse eingeholt.

      und es gibt auch weitere updates die jedoch nicht preisgegeben werden, da:
      - sie nicht alle motorraeder betreffen
      - die maengel per garantie gehoben werden.

      wie geschrieben: ich mag das ding und es faehrt sich gut. ich hatte eben einen sehr schlechten start damit.

      und es wuerde mich trotz allem interessieren ob jemand ein anderes problem hatte. es ist fuer mich besser zu wissen, was ev noch anfaellt.

      RE: ossa tr280i: technische probleme

      Original von de_la_fx
      ich hatte noch nie ein neues auto und werde nie ein neues haben.
      aber ich kenne durchaus rueckrufaktionen bzw infoschreiben an neuwagenbesitzer.

      allerdings erwarte ich auch keine info von OSSA, sondern von haender/importeur. eventuell verunsichert das andere kunden (das kann sein, das hab ich ev zuwenig bedacht) - fuer mich waere es eine gute information gewesen.

      mir geht es darum, das jemand der mit dem gedanken spielt eine 2011-er tr280i zu kaufen, die info hat, was ev. auftreten kann und dass er sich darum nicht sorgen muss: die garantie deckt das ab. ich denke es ist beim kauf auch durchaus interessant, beim haendler/vorbesitzer nachfragen zu koennen, welches der bekannten probleme aufgetreten ist und was schon behoben ist. ich geh ja nicht davon aus, das alle moperl die probleme haben. vermutlich nur die vor der ersten jahreshaelfte produzierten.

      in summe: ich will di marke weder diskreditieren, nach sonst irgendwie schaedigen, sondern aufzeigen auf was zu achten ist.

      UND: FAHRTECHNISCH STEH ICH ZU 100% HINTER DEM KONZEPT!

      fX


      ich hab auch nicht vom neuwagen gesprochen und du hast ja ne gebrauchte ossa gekauft. ;)

      kann dich natürlich gut verstehen das du solch eine info haben möchtest, wer nicht?
      nur wird kein händler mit den kinderkrankheiten des produktes was er vertreibt hausieren gehen.
      wo ich früher in der autowerkstatt gearbeitet hab wurden die meissten kinderkrankheiten der neuen modelle heimlich behoben wenn das auto eh zur inspektion da war, der kunde hat davon nichts mitbekommen.
      rückrufaktionen und infobriefe gab es nur für sicherheitsrelevante mängel.

      RE: ossa tr280i: technische probleme

      ja eh!

      vielleicht hab ich da auch zuviel vertrauen in eine offene infopolitik gehabt....

      ich hoffe es war ein schwieriger einstieg, der aber in einer zufriedenstellenden zusammenarbeit endet. bei meiner gebrauchten gasgas hatte ich auch zu beginn einge reparaturen zu machen...

      laut haendler ist mein moperl fertig und ich hoffe das ich die naechsten 150std nur die normalen servicetaetigkeiten habe.

      ansonsten: nicht abschrecken lassen.
      ich will ossa auf keinen fall ans beim pinkeln und hoffe das ich in mehreren jahren noch immer aus diese marke zurueckgreifen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „de_la_fx“ ()

      RE: ossa tr280i: technische probleme

      und hier etwas aus Händlersicht...

      Ich habe 6 Stück verkauft und fahre sie selbst schon seit November 2010!

      Bis jetzt habe Ich auf Garantie 3 Kickstarterfedern, einige Bremsscheibenschrauben und 4 Gleitlager im Hinterrad getauscht. Davon waren zwei defekt und zwei intakt!

      Ich fahre immer noch mit dem ersten Gleitlager...

      Es wird eine Umrüstaktion für alle 2011er Fahrzeuge geben!

      Der Umfang ist nicht für alle gleich, aber jedes Fahrzeug bekommt das 2012er Hinterradlager und die 2012er Kupplungslamellen....

      Heute hatte Ich ein Fahrzeug zur ersten Inspektion hier... das Radlager war OK wurde aber getauscht und in der Kupplung war schon die neue verbaut!!

      Ich habe also bis heute noch keine einzige Kupplungslamelle ersätzt und auch noch kein einziges Getrieberad oder irgend ein anderes Motorteil getauscht!
      Es mußte bei uns noch nichts geschweißt oder geklebt weden!

      Es gibt sichen noch einige hier nicht angesprochene Probleme, aber auch diese werden kulant geandhabt.

      Was es aber auch gibt (oder gab) sind Fahrer die Getriebe mit dem Hammer ausgebaut haben, weil sie nicht wußten, daß das Getriebe nicht im Lehrlauf aus dem Gehäuse geht.... seit dem aber nur noch Negativwerbung machten...

      Für mich als Händler sind die Kinderkrankheiten doch sehr klein und eher Herrausforderung an deren Lösung zu arbeiten!
      Das mir größte bekannte Problem ist mit der Feile oder Fräse zu beheben,
      der nicht ausreichende Lenkeinschlag... oder Ihr kauft euch eine 2012er Gabelbrücke und GUT ist!!!


      Die OSSA ist das mit Abstand leichteste und modernste Trialmotorrad,
      neben Ihr sind wirklich alle anderen auch 2012 von gestern!

      Ihr dürft euch bei einer Probefahrt auch selbst überzeugen

      Und es wird nicht nur gemessen, sondern auch gerechnet!!

      ...es gibt einen Sensor für den Luftdruck, der sitzt im Luftfilterkasten (weil er dort geschützt ist), der einen Schlauch ins Freie hat.... daran kannst Du saugen oder pusten und sofort läuft das Moped magerer oder fetter!!

      Es gibt einen Lufttemperaturfühler der sitz zwischen Luftfilter und Drosselklappe

      und es gibt den Motortemperaturfühler, der sitzt im Zylinderkopf und sagt dem Steuergerät wie warm er ist, oder kalt = fett (es gibt keinen Chook mehr)
      Das Steuergerät rechnet mit diesen Sensoren und dem für die Drosselklappenstellung die Gemischmenge (1:110) und den Zündzeitpunkt aus...

      Der Fahrer kann zwischen zwei Mappings wählen, (der Unterschied ist teilweise sehr groß) und der Händler kann (beliebig oft) unterschiedliche Mappings aufspielen, das Werk und einige Händler/Importeure können selbst Mappings ändern und erstellen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mr.vollgas“ ()

      RE: Und es wird nicht nur gemessen sondern auch gerechnet!!

      Ich habe noch von keinem defekten Sensor gehört!!

      Das Gemisch ist so gut, das es bis jetzt keine nassen oder verkolten Enddämpfer gibt und wir haben noch keine defekte Zündkerze gehabt!

      Aber mit schlechtem Sprit läuft sie viel schlechter und kann sogar klingeln!!
      (das ist aber mit V-Power Racing komplett weg und sie springt damit auch besser an)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mr.vollgas“ ()