Was war der Nr.1 Hit am Tag eirer Geburt

      Was war der Nr.1 Hit am Tag Eurer Geburt

      Als ich geboren wurde gab's in Deutschland noch keine Hitparade, im Sinne einer Hitliste!!
      Musik nach amerikanischem Vorbild verbot die Reichsmusikkammer - war übrigens Vorläufer der *StAGMA/GEMA - da diese Musik nicht der damaligen Gesinnung entsprach.
      Was aus den Volksempfängern (Radio) schall, waren Lieder von Lale Andersen, Zarah Leander, Hans Albers usw.!

      Gruß

      Tango


      *Staatlich genehmigte Gesellschaft zur Verwertung musikalischer Urheberrechte
      Gesellschaft für Musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte

      RE: Was war der Nr.1 Hit am Tag Eurer Geburt

      Hallo TANGO,
      Du bist lt. Profil 1947 geboren, da war ich 14 Jahre alt und kann mich konkret daran erinnern, daß es im damaligen Winter noch kälter war als z.Z. in Deutschland, obendrein hungerten wir erbärmlich, waren froh, wenn wir irgendwo Kartoffeln oder irgendwas brennbares für den Ofen auftreiben konnten.
      Aber der verfluchte Krieg war schon seit eineinhalb Jahren zuende (Kapitulation Mai 45).
      Da war also nichts mehr mit Nazi-Institutionen und aus den Radios kam bisher ungehörte Musik, nämlich GLENN MILLER und Co!!
      Seniorhanseat (pre 65, aber nicht von gestern ---)

      RE: Was war der Nr.1 Hit am Tag Eurer Geburt

      Original von seniorhanseat
      Hallo TANGO,
      Du bist lt. Profil 1947 geboren, da war ich 14 Jahre alt und kann mich konkret daran erinnern, daß es im damaligen Winter noch kälter war als z.Z. in Deutschland, obendrein hungerten wir erbärmlich, waren froh, wenn wir irgendwo Kartoffeln oder irgendwas brennbares für den Ofen auftreiben konnten.
      Aber der verfluchte Krieg war schon seit eineinhalb Jahren zuende (Kapitulation Mai 45).
      Da war also nichts mehr mit Nazi-Institutionen und aus den Radios kam bisher ungehörte Musik, nämlich GLENN MILLER und Co!!


      Dachte ich mir auch bei dem Geburtsjahr :)

      André
      Pokal oder Hospital.

      RE: Was war der Nr.1 Hit am Tag Eurer Geburt

      Hallo Seniorhanseat,
      Welche Musik aus den Radios drang, hast Du ja mitbekommen ich aufgrund meines Alters nicht. Was mir noch Anfang der 50er in Erinnerung ist; dass wir kurze Hosen mit langen Strümpfen, die fürchterlich kratzten, trugen!

      Gruß

      Tango

      RE: Was war der Nr.1 Hit am Tag Eurer Geburt

      Original von seniorhanseat
      waren froh, wenn wir irgendwo Kartoffeln oder irgendwas brennbares für den Ofen auftreiben konnten.

      und heut sind die leute am jammern wenn se nicht alles vom sozi in den hintern geschoben bekommen.....

      RE: Was war der Nr.1 Hit am Tag Eurer Geburt

      Original von Tango
      ,,,dass wir kurze Hosen mit langen Strümpfen, die fürchterlich kratzten, trugen!

      /quote]

      ...das kenne ich eher schon aus den 40er Kriegs-und unmittelbaren Nachkriegsjahren. Da gab es ja bald keine Strickwolle, geschweige denn Strümpfe zu kaufen. Die Frauen haben dann, wenn Socken am Fuss wirklich so kaputt waren, daß man diese nicht mehr stopfen konnte, die verbliebenen Schäfte "aufgereppelt". Aus etwa 4 solcher Schäfte konnten sie 1 Paar kpl. "neu" stricken - die so mehrfach gebrauchte Wolle wurde aber immer kratziger...:( .

      Aus 1945 scheint aber meine Vorliebe für englische Viertakter zu stammen. Die aliierten Truppen waren mit der B40 ausgerüstet, da habe ich das Staunen gelernt :D .

      Es war dann erst besser, nachdem im Juni 1948 die D-Mark kam. Da gab es wieder Läden, die was zu verkaufen hatten. So habe ich erst mit 15 Jahren erstmalig ein neues Fahrrad in einem Schaufenster gesehen...., der Preis war schier unerschwinglich, man brauchte dafür glaub ich mehr als einen Monatslohn:rolleyes:8o

      Naja, jetzt hab ein bißchen viel gequatscht, aber wir sind ja hier bei "Sonstiges"....:D:D !
      Seniorhanseat (pre 65, aber nicht von gestern ---)
      Original von dörty
      Hat mich zwar bisher nie interessiert ;) aber ausprobieren mußte ich das dann doch mal:

      My Sweet Lord
      George Harrison
      01.02.1971 - 11.04.1971 (10 Wochen)

      Ein Wunder, dass ich nicht gleich wieder zurückgekrochen bin bei so'ner lahmen Weise.


      Eines meiner Lieblingslieder.

      Ciao:Micha